Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.07.2013, 00:17 Uhr  //  Stadtgeschehen

Nachmeldung zum Badeunfall auf Usedom

Nachmeldung zum Badeunfall auf Usedom
 rkr (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Neubrandenburg (ots) - Zur Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 13.07.2013, 08:27 Uhr können folgende Ergeänzungen gemacht werden:

Der an einem Strandabschnitt von Ückeritz leblos aus dem Wasser geborgene 35-jährige Mann kam aus Berlin. Er hatte mit Freunden Urlaub auf der Insel Usedom gemacht.

Während der Nacht hatten mehrere Personen am Strand gefeiert. Zum Sonnenaufgang war er mit Anderen zum Baden ins Wasser gegangen. Im etwa hüfttiefen Wasser war er plötzlich nicht mehr zu sehen. Unmittelbar darauf wurde er von den anderen Personen leblos gefunden und ans Ufer gebracht. Dort wurde versucht, ihn zu reanimieren und sofort die Rettungsleitstelle verständigt. Leider gelang es auch dem schnell eingetroffenen Notarzt nicht, den Mann wieder zu beleben.

Die Polizei konnte bislang keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung feststellen. Zum jetzigen Zeitpunkt wird von Ertrinken als Todesursache ausgegangen. Inwieweit ein möglicher Alkoholkonsum zu dem Unfall geführt hat, kann derzeit nicht gesagt werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK