Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.07.2013, 23:35 Uhr  //  Stadtgeschehen

Sportboot gesunken

Sportboot gesunken
 cm (Bild) LWSPA-MV (Text) // polizei.mvnet.de


Schwerin (ots) - Am frühen Nachmittag des 17.07.2013 befand sich das Sportmotorboot \"Amphora\" auf der Müritz-Elde-Wasserstraße, von Plau kommend Richtung Lübz. Hinter der Schleuse Plau hatte das Sportboot eine Grundberührung und schlug leck. Der 69-jährige Sportbootführer und seine Ehefrau konnten sich unverletzt ans Ufer retten. Das 8,50 Meter lange Sportboot konnte noch mit dem Bug auf die Uferböschung geschoben werden, drehte sich durch den starken Wassereinbruch jedoch um 90 Grad und kam auf der Seite teilweise unter Wasser zum liegen. Durch die Feuerwehr wurde eine Ölsperre um das Sportboot gelegt, um austretende Betriebsstoffe zu binden.

Der Leiter des Wasser-und Schiffahrtsamt Lauenburg, Außenbezirk Parchim, veranlasste eine Sperrung der angrenzenden Schleusen Plau und Barkow um die laufenden Bergungsarbeiten nicht zu behindern. Wann die Sperrung aufgehoben wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt, da sich die Bergung durch die örtlichen Gegebenheiten schwierig gestaltet. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK