Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.07.2013, 13:32 Uhr  //  Sport

Nächsten Neuzugang: Hallo Ivana!

Nächsten Neuzugang: Hallo Ivana!
 SSC (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Als nächsten Neuzugang möchten wir Ivana Isailovic vorstellen. Die 27-Jährige Serbin kennen einige Fans bereits aus Suhl, wo sie unter dem neuen SSC-Coach Felix Koslowski schon drei Jahre in der Bundesliga mitgemischt hat.

Name:Ivana Isailovic
Nationalität:Serbisch
Geburtstag:01.01.1986
Position:Mittelblock
Größe:1,85 m

Wann und wie bist Du zum Volleyball gekommen?
Mit dem Volleyballspielen habe im Altern von 12 Jahren in einer Schulmannschaft begonnen, wo mich mein Sportlehrer entdeckt hat. Meine Eltern haben mich in meinem Wunsch Volleyball bestärkt Volleyball professionell zu betreiben und mich auch in der ganzen Zeit unterstützt.

Was machst Du neben dem Volleyball? Studierst Du oder machst Du eine Ausbildung?
Ich habe mein Abitur an einer Schule mit medizinischem Schwerpunkt gemacht und danach begonnen an einer Hochschule Medizin zu studieren, musste das dann aber unterbrechen, weil ich begonnen habe im Ausland Volleyball zu spielen.

Wie kam es, dass Du nach Schwerin gewechselt bist?
Ich habe mich entschlossen in Schwerin zu spielen, weil ich nur das Beste von dem Verein gehört habe. Hier spielen sehr gute und erfahrene Spielerinnen, mit denen ich mich messen und verbessern kann. Momentan ist der Schweriner SC einfach der beste Verein in Deutschland.

Was weißt Du vom Schweriner SC und was erwartest Du von der kommenden Saison?
Ich erwarte von dieser Saison das sie ähnlich der vergangenen Saison wird: mit dem Gewinn der Meisterschaft und des Pokaltitels.

Warst Du schon mal in Schwerin?
Ich war bisher nur bei Spielen gegen den SSC in Schwerin. Ich kenne von der Stadt als nur die Halle und den Weg dorthin.

Was sind Deine Pläne im Bereich Volleyball? Was möchtest Du sportlich noch erreichen?
Ich denke nicht allzu sehr über die Zukunft nach. Wenn alles gut geht, werde ich sicher noch viele weitere Jahre spielen.

Was machst Du noch bevor Du nach Schwerin kommst? Wie wirst Du den Sommer verbringen?
Die meiste Zeit werde ich in Belgrad mit meiner Familie und Freunden. Und ich war natürlich noch im Urlaub und habe mich auch auf die neue Saison vorbereitet.

Wie würdest Du Dich als Sportlerin und private Person beschreiben?
Das wichtigste über mich: ich gebe niemals auf. Und ich bin ein positiv denkender und freundlicher Mensch. Aber auch temperamentvoll und manchmal ein wenig stur.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK