Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.07.2013, 16:04 Uhr  //  Stadtgeschehen

Versicherung lobt 5.000 Euro für Täterhinweise aus

Versicherung lobt 5.000 Euro für Täterhinweise aus
 SN-Aktuell (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Neubrandenburg (ots) - Seit Juli 2012 kam es im Bereich der Ortschaften Jürgenstorf und Zettemin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) zu einer Häufung von Brandstiftungen.

Erst gestern Abend (23.07.2013, gegen 21:45 Uhr) wurde der Polizei ein Brand in einem Wald nahe der Ortschaft Kittendorf (Landkreis MSP) mitgeteilt. Auf einer Fläche von ca. 20 Quadratmetern brannte Laub und Geäst. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen. Die Ermittler schließen eine Brandstiftung nach bisherigem Erkenntnisstand nicht aus.

Für Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Ergreifung des oder der Täter (s) führen, hat die Versicherung eines Geschädigten nun eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt.

Durch Zeugen konnte zudem in einigen Fällen in der Vergangenheit ein dunkelfarbiger Mercedes älteren Baujahres, vermutlich C-Klasse, beobachtet werden. Dieser Pkw wurde zumindest im Mai 2013 durch Zeugen mit auffälligen Fahrgeräuschen wahrgenommen, die möglicherweise durch ein defektes Radlager oder einen defekten Auspuff verursacht worden sein könnten.

Nun bittet die Polizei erneut um Mitteilung zu Beobachtungen im Zusammenhang mit diesem Fahrzeug oder auch anderen Feststellungen in Bezug auf die zurückliegenden Brände in und um Jürgenstorf.

Diese können der Polizei in Neubrandenburg jederzeit unter der Telefonnummer 0395 - 55 82 22 23 mitgeteilt werden.

Hervorzuheben ist, dass jeder noch so kleine Hinweis, selbst wenn er für weniger bedeutungsvoll erachtet wird, die Ermittlungen der Polizei unterstützen könnte. Auf Wunsch können Hinweise auch gern vertraulich behandelt werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK