Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.07.2013, 17:05 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mit einem literarisch-kabarettistischen Paukenschlag

Mit einem literarisch-kabarettistischen Paukenschlag
 Schleswig-Holstein-Haus (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der neue Monat im Schleswig-Holstein-Haus beginnt mit einem literarisch-kabarettistischen Paukenschlag: Am 07. August, 19.30 Uhr,  sind Ingrid und Ulf Annel mal wieder in Schwerin zu Gast mit  ihrem neuen Programm „Der schillernde Friedrich oder Er scheint zur Poesie Genie zu haben“. Darin wird der klassische „Säulenheilige“ Friedrich Schiller auf humorvolle und höchst eigensinnige Art vom Sockel geholt und „rein menschlich“ betrachtet.  Außer dass mancher Neues über Friedrich Schiller erfahren kann, darf diesmal auch herzlich über ihn gelacht werden.

Ganz speziell die Freunde des gehobenen Krimis werden angesprochen, wenn Anders Alborg am Sonntag, den 25. August, 16.00 Uhr, seinen ersten Thriller vorstellt, in dem er sprachgewaltig und spannend ein allgegenwärtiges Thema aufgreift: Die Manipulationen an Lebewesen, die durch gentechnologische Veränderungen am Erbgut möglich werden und wozu die Möglichkeiten Forscher und Finanziers verleiten könnten. Noch ist die Handlung des Romans reine Fantasie, aber wer weiß was alles kommen kann; eine mögliche, sicher wenig wünschenswerte Variante breitet Anders Alborg an diesem Nachmittag im Schleswig-Holstein-Haus aus.
Für beide Veranstaltungen könne Karten im Vorverkauf zu ermäßigten Preisen erworben werden

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK