Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.07.2013, 14:21 Uhr  //  Stadtgeschehen

Achtung verstärkter Wildwechsel

Achtung verstärkter Wildwechsel
 SN-Aktuell (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Wismar (ots) - In den vergangenen 14 Tagen kam es im Bereich des Landkreises Nordwestmecklenburg zu über 50 Wildunfällen. In den ersten zwei Wochen des Juli waren es im Vergleich noch 20 Wildunfälle weniger. Der Grund dafür dürfte die derzeitige Paarungszeit des Rehwildes sein, die Mitte Juli begonnen hat. Die Rehböcke sind jetzt sehr aktiv auf der Suche nach dem weiblichen Gegenüber. Das führt dazu, dass die sonst eher scheuen Tiere die Straßen nicht nur in der Dämmerung, sondern auch vermehrt am helllichten Tage überqueren. Die Partnersuche der Tiere hält noch bis ungefähr Mitte August an. Besondere örtliche Schwerpunkte sind derzeit nicht ersichtlich. Sie verteilen sich über den gesamten Landkreis. Ganz besonders aufmerksam sollten Verkehrsteilnehmer jedoch in Bereichen sein, in denen mit Schildern auf Wildwechsel hingewiesen wird. Sollte es dennoch zu einem Wildunfall kommen, ist die Polizei unbedingt zu verständigen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK