Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.08.2013, 17:06 Uhr  //  Sport

Erstmals DFB-Beachsoccer-Cup in Warnemünde

Erstmals DFB-Beachsoccer-Cup in Warnemünde
 DFB (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Strandfußball wird immer beliebter. Das schnelle Spiel im Sand begeistert die Zuschauer. Grund genug für den Deutschen Fußball-Bund (DFB), in diesem Jahr erstmals ein eigenes Finalturnier der besten Mannschaften an der Ostseeküste durchzuführen. Zum Finalcup des DFB mit Rostocker Beteiligung am Wochenende des 24. und 25. August 2013 wird auch der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus von Mecklenburg-Vorpommern, Harry Glawe, erwartet. Ins Finale haben es zwar nicht die frisch gekürten Deutschen Meister der German Beach Soccer League, die schon bekannten Rostocker Robben, sondern überraschenderweise der ebenfalls aus Rostock stammende 1. FC Versandkostenfrei geschafft.

„Sport am Strand ist angesagter denn je und liegt voll im Trend. Insbesondere Sportveranstaltungen erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Der DFB-Beachsoccer-Cup ist beste Werbung für Mecklenburg-Vorpommern“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe. „Es ist ein schöner Erfolg der Rostocker, den ersten Cup nach Warnemünde geholt zu haben. Jetzt drücken wir den Lokalmatadoren fest die Daumen.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK