Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.08.2013, 05:42 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mann kommt beim Baden im Kleinpritzer See unter Wasser

Mann kommt beim Baden im Kleinpritzer See unter Wasser
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Rostock (ots) - Am Mittwochabend gegen 20:40 Uhr wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock über Hilferufe am Kleinpritzer See (Landkreis Ludwigslust-Parchim) informiert.

Beim Eintreffen des Sternberger Funkstreifenwagens an der Badestelle in Borkow / OT Schlowe kümmerten sich bereits mehrere Personen um einen Mann und führten wiederbelebende Maßnahmen durch.

Vor Ort befand sich auch ein Bekannter des 46-jährigen. Dieser gab an, dass man nach einem gemeinsamen Angelausflug, bei welchem sie auch alkoholische Getränke zu sich nahmen, die Badestelle aufsuchte. Im Bereich des Steges gingen beide Männer, die in Sachsen-Anhalt wohnen, vom Ufer aus ins Wasser. Die Wassertiefe im Verlauf des Steges beträgt maximal 120 cm. Beim Schwimmen geriet der Mann dann wiederholt mit dem Kopf unter Wasser. Sein 44 Jahre alter Begleiter bemerkte, dass sich das Gesicht des Mannes bläulich verfärbte. Er rief daraufhin um Hilfe und konnte seinen Bekannten ans Ufer ziehen. Dort leisteten drei durch die Hilferufe aufmerksam gewordene Männer, darunter ein Rettungssanitäter und ein Rettungsschwimmer, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes unverzüglich Erste Hilfe. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungsdienst wurde der Mann zur weiteren Behandlung ins Schweriner Klinikum verbracht. Es besteht Lebensgefahr.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK