Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.08.2013, 12:51 Uhr  //  Kultur

Neu im Kino: Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen

Neu im Kino: Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen
 © 2013 Twentieth Century Fox (Bild) + (Text) // fox.de


Schwerin - Percy Jackson fühlt sich nicht sehr heroisch. Der Sohn des griechischen Meergottes Poseidon, halb Mensch, halb Gott, hat einst die Welt gerettet, aber er denkt inzwischen oft, dass dies ein Zufallstreffer war. Ist er eine Eintagsfliege, ein One-Hit-Wonder?

Als Percy dann auch noch erfährt, dass er einen Halbbruder hat, der ein Monster ist, fragt er sich, ob es nicht eher ein Fluch als ein Segen ist, Poseidons Sohn zu sein. Aber Percy bleibt nicht viel Zeit zum Grübeln, denn die magischen Grenzen des Halbblut-Camps drohen zu fallen und eine Horde mythischer Monster ist drauf und dran, den Zufluchtsort der Kinder der Götter zu zerstören. Um die Enklave zu retten, müssen Percy und seine Freunde das magische Goldene Vlies finden. Ihre Reise führt sie nach Washington, D.C. und weiter an die Küste Floridas. Hier setzen sie Segel und brechen zum Meer der Monster auf, in die unbekannten, tödlichen Gewässer, die die Menschen als das Bermuda- Dreieck kennen.

Dort müssen sie sich einem gigantischen, feuerspeienden und mechanischen Bullen, schrecklichen Seeungeheuern, einem riesigen Zyklopen und anderen Halbgöttern unbekannter Lehnspflichten stellen. Die Risiken sind hoch wie niemals zuvor. Wenn Percys Mission nicht von Erfolg gekrönt ist, wird das Halbblut- Camp dem Erdboden gleichgemacht werden und der Olymp einstürzen.

Autor Rick Riordan, der lange Jahre an Mittelschulen in Kalifornien und Texas griechische Mythologie unterrichtete, hatte die Idee zum ersten Percy Jackson- Buch, nachdem er seinem Sohn Haley die Sagen der antiken griechischen Helden als Gute-Nacht-Geschichten vorgelesen hatte und sein Sprössling nach weiteren ähnlich gelagerten Abenteuern verlangte. Vier weitere Romane folgten, die weltweit Millionen von Fans verschlangen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK