Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.08.2013, 20:56 Uhr  //  Sport

FC Mecklenburg mit Auftakt-Remis gegen Wismar

FC Mecklenburg mit Auftakt-Remis gegen Wismar
 FC Mecklenburg Schwerin (Bild) + (Text) // fc-mecklenburg-schwerin.de


Schwerin - Zum Auftakt der Verbandsligasaison konnte der FCM dem FC Anker Wismar in halbstündiger Unterzahl einen Punkt abtrotzen. Aufgrund einer klaren Mehrzahl an Chancen war das Unentschieden dennoch alles andere als glücklich.

Nach einem kurzen Abtasten begann ein attraktives Spiel direkt mit der ersten Chance. Nach einem großartigen Dribbling von halblinks setzte Schmandt den Ball an den linken Pfosten. Wismar probierte vor allem über seinen bulligen Stürmer Schiewe ins Spiel zu finden, der allerdings von einer vielbeinigen FCM-Abwehr gut verteidigt wurde. Nach 20 Minuten wäre der FCM dann beinahe in Führung gegangen. Am Ende einer tollen Kombination über Schmandt und Bohmann drückte Sabas den Ball über die Linie, doch der Schiri entschied in letzter Sekunde doch noch auf Abseits. Die größte Chance der Gäste setzte Martens nach 25 Minuten neben den linken Pfosten. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf gutem Niveau, bei dem Wismar optisch zwar leichte Vorteile hatte, doch der FCM sich die klareren Torchancen erarbeitete.

In der 2. Hälfte sorgte Flemming für den ersten folgenschweren Aufreger (61.). Nachdem der Schweriner sich selbst gefoult sah, verlor er die Nerven und sah für sein unüberlegtes Nachtreten die Ampelkarte. Zu diesem Zeitpunkt war noch eine halbe Stunde zu spielen - auf die Schweriner wartete somit eine echte Moralprobe. Die meisterte der FCM hervorragend und hatte sogar noch selbst Chancen, das Spiel zu gewinnen. Am Ende einer kuriosen Situation landete ein endlos langer Ball vor den Füßen von Schmandt, der plötzlich völlig frei vor Keeper Suppa stand, dieser seinen Versuch aus 16m jedoch stark doppelt parierte (72.). Spätestens diese Aktion läutete die Wismarer Schlussoffensive ein, die bis zum Schluss die Schweriner vor einige schwierige Aufgaben stellte, die jedoch spätestens vom aufmerksamen Schlussmann Bochert geklärt werden konnten. Schlussendlich endete ein sehenswertes Spiel mit einem 0:0, mit dem wohl beide Mannschaften zum Auftakt leben können.

Positive Erkenntnisse verbleiben vor allem den Schwerinern: Trotz der halbstündigen Unterzahl demonstrierte der FCM über weite Strecken sein enormes Potenzial und mit einer besseren Chancenverwertung hätte an diesem Tag auch in Unterzahl der FC Anker geschlagen werden können. Schon am nächsten Wochenende in Friedland werden die Stamer-Mannen Gelegenheit haben, den ersten Sieg der Saison einzufahren.

FCM: Bochert, Laumann (74. Möller), Looks, Eberst, Schütze, Flemming, Bohmann (68.Wandt), Scharlau, Laudan, Schmandt, Sabas(82. Walter)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK