Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.08.2013, 23:27 Uhr  //  Stadtgeschehen

Lichterglanz verzaubert den Burgsee

Lichterglanz verzaubert den Burgsee
 Stadtmarketing SN (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Bereits 2004 begeisterte der Potsdamer Rainer Gottemeier die Schweriner als er die Himmelsregion um das Sternbild Schlangenträger mit ihren Hauptsternen im Burgsee verankerte. Bis zum 16. Oktober zeigt der zeitgenössische Lichtkünstler jetzt die Lichtinstallation „Das Lächeln des Burgsees“ und stellt auf ganz besondere Weise eine abstrahierte Form des Schweriner „Straßenparcoures“ dar. Strahlend weiße Bälle in verschiedenen Größen zeigen Straßenkreuzungen und bekannte Schweriner Plätze, das Schweriner Schloss, der Dom und weitere unserer großen Schätze erhalten zudem einen besonderen Glanz.

Die Lichtinstallation ist ein Identität stiftendes Bild im öffentlichen Raum, eine poetische Metapher, die es Nur – Hier – an diesem Ort – So – gibt. Und so tanzen die weißen Kugelfender, seerosenartigen Leuchttonnen und blitzenden Signalbojen im bewegten Wasser, gleich einer Kolonie von Seevögeln, die sich im glitzernden Burgsee positioniert haben. Mit zunehmender Dunkelheit verwandelt sich die Szenerie in ein visuelles Konzert bewegter Lichtpunkte auf schwankendem Grund. „Die Lichtinstallation thematisiert die Einfachheit, das Wesentliche, die Ortung des Selbst im Raum.“ so Gottemeier.

Erleben und genießen Sie aus den vielfältigsten Perspektiven des Burgsees eine besinnliche Ruhe und ein Werk der zeitgenössischen Kunst: eine temporäre Inszenierung der Stadt, ein Schauspiel der Perspektiven.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK