Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.08.2013, 12:46 Uhr  //  Verkehr

Mieter retten Mann aus brennendem Bett

Mieter retten Mann aus brennendem Bett
 rkr (Bild) POL-LWL (Text) // presseportal.de


Wittenburg (ots) - Offenbar ist es einem Ehepaar zu verdanken, dass das Feuer in einer Wohnung am späten Dienstagabend in Wittenburg (das Polizeipräsidium Rostock informierte) nur geringen Sachschaden anrichtete. Wie sich bei den bislang geführten Ermittlungen herausstellte, konnte durch das beherzte Einschreiten des Mieterehepaares offenbar Schlimmeres abgewendet werden. So hatten die Eheleute einer darüber liegenden Wohnung zunächst den Warnton des Rauchmelders in der Brandwohnung wahrgenommen. Während die Frau nach draußen lief und hinter einem Fenster der betreffenden Wohnung einen Feuerschein wahrnahm, klingelte der Mann unablässig an der Wohnungstür. Als ihm nicht geöffnet wurde, trat er die Tür ein und fand kurz darauf den im Bett um Hilfe rufenden 52-Jährigen vor. Geistesgegenwärtig hat der Helfer die Flammen erstickt und das Bettzeug anschließend aus dem Fenster geworfen. Offenbar ist es dem schnellen Einsatz des Ehepaares zu verdanken, dass der 52-Jährige Mann unverletzt blieb. Dem 52-Jährigen wird nun fahrlässige Brandstiftung vorgeworfen. Er soll im Bett geraucht und dabei eingeschlafen sein.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK