Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.08.2013, 00:08 Uhr  //  Stadtgeschehen

Konservatorium Schwerin feiert 60. Geburtstag

Konservatorium Schwerin feiert 60. Geburtstag
 Petersen Trio (Bild) LH Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Schwerinerinnen und Schweriner zeigen große Verbundenheit mit ihrer städtischen Musikschule, die am 1. September vor 60 Jahren mit 38 Schülerinnen und Schülern ihren Unterricht aufgenommen hat: „Wir konnten zu unseren Jubiläums-Veranstaltungen bisher 5000 Zuhörerinnen und Zuhörern begrüßen“, berichtet die stellvertretende Schulleiterin Christina Lüdicke kurz vor dem Höhepunkt der Feierlichkeiten. „Ob das Hertel-Projekt im April, das KON-Takte Special im Mai, die Konzerte des Jugendsinfonieorchesters im Staatstheater und auf der Freilichtbühne, der Sommernachtstraum, der bundesweite Tag der Musik mit „Bands & Friends\", der Tag der offenen Tür oder unser Kompositionswettbewerb KONkreativ – das Echo und der Zuspruch waren sehr positiv.“

„Wir sind sehr stolz auf diese kommunale Kultur-Institution, die für Schwerin unverzichtbar ist“, würdigt Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow die Arbeit des Konservatoriums, an dem gegenwärtig 1500 Musikbegeisterte aller Altersgruppen regelmäßig Unterricht nehmen. „Mit dem hervorragenden Abschneiden vieler Schülerinnen und Schüler bei den Landes- und Bundeswettbewerben „Jugend musiziert“ und mit dem Internationalen Festival „Verfemte Musik“ setzt diese Einrichtung der kulturellen Bildung Maßstäbe, die national und international Beachtung finden.“

Ihren Höhepunkt erreichen die Jubiläumsfeierlichkeiten am 30. und 31. August mit dem Festwochenende im Rahmen des Schweriner Kultur- und Gartensommers. Zum Auftakt gibt es am Freitag, 30.08.2013 um 15 Uhr das Preisträgerkonzert des 6. Kompositionswettbewerbs KONkreativ. Die Nachwuchskomponierenden stellen im Brigitte Feldtmann Saal des Konservatoriums noch einmal einige ihrer Stücke vor und erhalten ihre Urkunden und Preise. Phantasievolle Titel wie z. B. „Das hüpfende Kaninchen“ von Rojin Tietke oder „Sentimental Toothbrush“ von Sönke Weißer versprechen ebenso wie Ausschnitte aus dem Musical „Trabi, Trabi“ von Eckart Möbius ein spannendes Konzert. Zwischen den Stücken, die zum Teil zweimal erklingen, geben die Komponistinnen und Komponisten ein paar interessante Informationen zu ihren Arbeiten. Der Eintritt ist frei.

Um 19 Uhr geht es am 30.08.2013 weiter mit einem KON-Takte-Special. Im Goldenen Saal des Neustädtischen Palais geben sich prominente Ehemalige bei einer Gala die Ehre und musizieren für „ihr“ Konservatorium. Es musizieren Veronika Wilhelm (Violoncello), Ulrike Petersen (Violine), Johannes Petersen (Violoncello), Gertrud Schmidt- Petersen (Klavier), Christian W. Petersen (Horn), Jeanett Neumeister (Gesang begleitet von Christiane Möckel (Klavier) sowie Gudrun Jahn (Querflöte) mit ihrer Klavierpartnerin Brita Wiederanders. Auf dem Programm stehen Werke u. a. von Giacomo Puccini, Franz Lehar, Zoltán Kodály, Robert Schumann, Christian W. Petersen, Joseph Haydn. Der Eintritt kostet 10 € (ermäßigt 7,50 €) .

Festkonzert der Schelfoniker
Die „Schelfoniker“ begehen ihr 20-jähriges Bestehen mit einem großen Festkonzert in der Schelfkirche am Sonnabend, 31.08.2013 um 16:30 Uhr. Dabei wird auch der 100. Geburtstag des bedeutenden britischen Komponisten Benjamin Britten gewürdigt, erklingt Musik des Namenspatrons der Musikschule Johann Wilhelm Hertel, lässt ein ständiger Gast des Orchesters - Helmut Piper - eine eigene Komposition uraufführen, dirigiert der Gründer der „Schelfoniker“ Achim Schuster eine selbst arrangierte Orgeltoccata des langjährigen Schweriner Domorganisten Georg Gothe und letztendlich zeigen sich die „Schelfoniker“ unter der Leitung von Wolfgang Friedrich von der tänzerischen Seite mit Musicalmelodien und Tangomusik. Der Eintritt kostet 6 € (ermäßigt 4 €).

Die „Lange nach des Konservatoriums“
Mit einer „Langen Nacht des Konservatoriums“ feiern Musikfreunde, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrende am 31.08.2013 ab 18 Uhr mit verschiedenen musikalischen Überraschungen und einer Benefiz-Kunstauktion in den Geburtstag hinein. Junge Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Katharina Kaschny und Gudrun Müller eröffnen den Abend mit einem Geburtstagsständchen unter dem Motto „1-2-3, wer ist dabei“.

Ab 19 Uhr kommen in einer Benefiz-Kunstauktion wieder Bilder der Leipziger Schule u. a. so bekannter Künstler wie Max Klinger, Neo Rauch, Marc Chagall, Andy Warhol, Willi Sitte, Werner Tübke „unter den Hammer“. Neben Originalen präsentiert das Leipziger Buch- und Kunstantiquariat auch Drucke, so dass Kunst für jeden Geschmack und Geldbeutel angeboten wird. Bereits ab 11 Uhr können alle Exponate im Konservatorium besichtigt werden. Ein Teil des Erlöses kommt dem Förderkreis des Konservatoriums Schwerin e. V. zu Gute. Gegen 20:45 Uhr geht es mit musikalischen Überraschungen weiter. Lehrende, Ehemalige und Gäste haben ein Programm aus Musical, Jazz und Klassik zusammen gestellt, das pünktlich um 24 Uhr endet. Denn dann wird auf den 60. Geburtstag des Konservatoriums angestoßen und die lange Nacht kann bei netten Gesprächen ausklingen. In den Pausen zwischendurch sorgt die Band „jazzIG“ für den passenden Backround. Auch für ein Catering ist gesorgt. Der Eintritt für die „Lange Nacht“ ist frei.

Das Festjahr geht weiter
Mit dem Festwochenende ist das Jubiläumsjahr noch nicht vorbei. Zum Abschluss des Schweriner Kultur- und Gartensommers gastiert erstmals am 15. September um 15 Uhr im Gymnasium Fridericianum das Gitarrenorchester mit Schülerinnen und Schülern aus Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin. Der international renommierte britische Cellist Raphael Wallfisch gibt sich die Ehre und spielt am 25. Oktober in einem Bach-Recital alle Suiten für Violoncello Solo.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK