Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.09.2013, 16:33 Uhr  //  Sport

Pampow holt drei Punkte gegen dezimierte Parchimer

Pampow holt drei Punkte gegen dezimierte Parchimer
 MSV Pampow e.V. (Bild) + (Text) // msvpampow.de


Pampow - Am dritten Spieltag musste der MSV gegen den Parchimer FC ran und der Gast musste das Spiel mit 10 Mann bestreiten, weil man nicht genug Leute vor Ort hatte. Damit erscheint das Endergebnis in einem anderen Licht, denn Parchim hielt gerade in Hälfte eins richtig gut mit! Pampow seinerseits konnte gerade in der ersten Hälfte sich trotz nummerischer Überlegenheit nicht wirklich ein spielerisches Übergewicht verschaffen und somit auch keine Überzahl an Torchancen. Dies änderte sich dann aber in Hälfte zwei und der MSV “entdeckte“ die beiden Außenbahnen wieder für sich, so dass viele Aktionen jetzt richtig gefährlich wurden für den Gast.

Das Spiel ging gleich gut los für die Pampower und Eike Mörstedt hatte schon in der 2 Min. die erste Chance zum Torerfolg. Danach war der MSV auch das tonangebende Team, aber zwingend war es nicht wirklich was die Pampower Offensivabteilung so ablieferte. Parchim machte die Räume richtig eng und so tummelten sich mal eben 15 Mann in der Hälfte des Gastes. Dadurch fehlte der nötige Platz um den Ball effektiv laufen zu lassen, jedoch hatte man ja noch die Standardsituationen. Eine solche in Form einer Ecke sorgte in der 22 Min. für das 1:0. Nach diversen Klärungsversuchen des Gastes den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern, die aber alle misslangen, war es Eike Mörstedt der seinen Torriecher unter Beweis stellte und den Ball trocken in die Maschen drosch. Parchim hätte fast im Gegenzug den Ausgleich erzielt, als erst ein Freistoß an die Latte ging und der darauf folgende Schuss von Keeper Nick Henkelmann gerade noch über die Querlatte gelenkt wurde. Ja, so schnell kann es gehen, aber der Reservekeeper war auf der Höhe des Geschehens, musste er auch, da der Stammkeeper Kay Böge nicht mitspielen konnte. Fast war die erste Hälfte vorbei, da packten die Pampower dann doch noch einen raus. Ein Abschlag vom eigenen Tor durch Paul Henckus wurde zur einer Vorlage für Paul Fiete Schulz, der die Unaufmerksamkeit in der gegnerischen Viererkette ausnutzte und alleine auf dem Gästekeeper zulief. Anschließend guckte er sich abgezockt eine Ecke aus und schob den Ball überlegt zur 2:0 Führung ein. Bis dahin waren 35 Minuten gespielt und es sollte sich bis zum Pausenpfiff nichts mehr ändern.

In der Pause nahm sich die Pampower vor, hier die Konzentration hoch zu halten und den Gegner müde zu spielen. Dies klappte dann auch und Parchim war nun nicht mehr so eng an den Männern, was aber auch der Unterzahl geschuldet war. Nun hatten die Spieler des MSV die paar Sekunden mehr Zeit um die ankommenden Bälle zu verarbeiten und gleich lief das Pampower Spiel viel flüssiger. In der 53 Min. zeigte der Gastgeber einen guten Spielzug über links außen und Eike Mörstedt bediente Lion Holz mustergültig, der freistehend aus 16m mit einen platzierten Schuss den Gästekeeper keine Chance ließ. Durch diesen Treffer zum 3:0 waren die Weichen auf Sieg gestellt und Pampow ließ den Ball weiter super laufen. Wieder über die Außen erspielte man sich zwei gute Einschussmöglichkeiten, doch leider verfehlten Henry Dechow per Kopf und Justin Zaremba mit einem platzierten Flachschuss das Ziel, hier den vierten Treffer zu erzielen. Und weiter ging es nur in eine Richtung und in der 65 Min. hatte Paul Henckus den sicheren Torerfolg auf dem Fuß, doch verfehlte er nach Hereingabe durch Eike Mörstedt aus drei Metern das leere Tor. Doch nur eine Minute später machte er es besser und nach schönem Pass von Basti Deters schüttelte er seinen Gegenspieler ab und zog aus vollem Lauf per Vollspann ab. Gegen den platzierten Schuss war der Gästekeeper machtlos und es stand 4:0. Dabei blieb es auch und der MSV sackt die nächsten Punkte ein. Es spielten: Nick Henkelmann, Henning Czapla, Julian Cyron, Lukas Kischkat, Klaas Deters (Christian Blum) Basti Deters, Paul Henckus 1, Lion Holz 1 (Henry Dechow), Paul Fiete Schulz 1 Eike Mörstedt 1, Konstantin Noffke (Justin Zaremba)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK