Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.09.2013, 17:53 Uhr  //  Blaulicht

Polizeiliche Fahndung zu schwerem Raub

Polizeiliche Fahndung zu schwerem Raub
 cm (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Neubrandenburg (ots) - Seit heute Vormittag fahndet die Polizei in Anklam mit über einem Dutzend Funkstreifenwagen nach einem unbekannten Tatverdächtigen.

Ersten Zeugenaussagen zu Folge hat der maskierte Unbekannte heute gegen 09:40 Uhr die Angestellten einer Bankfiliale in der Anklamer Steinstraße mit einem pistolenähnlichem Gegenstand gedroht und Geld verlangt. Mit einer Beute im unteren 5-stelligen Bereich in einem weißen Stoffbeutel ist der Tatverdächtige ausschließend in unbekannte Richtung geflohen. Angestellte der Filiale wurden nicht verletzt.

Die Polizei fahndet seit dem mit über einem Dutzend Funkstreifenwagen in und um die Stadt Anklam nach dem Tatverdächtigen. Dabei soll es sich um einen

- etwa 30-jährigen Mann,
- mit schlanker Statur,
- einem 3-Tage-Bart,
- bekleidet mit einer dunkelblauen Windjacke mit grauer Kapuze und dunkler Hose
- und einheimischen Dialekt handeln.

Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen am Tatort übernommen. Hinweise von Zeugen zur Person oder zum Tathergang nimmt die Polizei gern unter der 0395/5582-2224, über die Internetwache www.polizei.mvnet.de oder die nächstgelegen Polizeidienststelle entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK