Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.09.2013, 10:24 Uhr  //  Stadtgeschehen

Bauernmarkt wieder am angestammten Platz

Bauernmarkt wieder am angestammten Platz
 Schweriner Höfe (Bild) Schweriner Höfe (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die regionalen Händler warten jetzt wieder jeden Freitag im Klöresgang auf Gäste und Kunden. Durch die Baustellen in der Wismarschen Straße und noch aktuell in der Lübecker Straße war es für mehrere Monate notwendig, dass der beliebte Bauernmarkt mit seinen Ständen fast komplett in den Capitolhof umziehen musste. Da die Bauarbeiten jetzt so gut wie abgeschlossen sind, wurde schon jetzt eine Möglichkeit gefunden, dass die Lieferfahrzeuge den Klöresgang wieder anfahren können.

Da viele Nachfragen von Schwerinern und Gästen gekommen sind, wurde mit Hochdruck eine Möglichkeit gesucht, das gewohnte freitägliche Bild in dem innerstädtischen Quartier wieder herzustellen. Was gar nicht so einfach war weiß Rica Adam aus dem Management der Schweriner Höfe zu berichten \"Die Herausforderung bestand darin, alle Händler des Bauernmarktes so zu positionieren, dass auch die angestammten Mieter des Klöresgangs während des Bauernmarktes nicht zu stark beeinträchtigt sind.

Aber jetzt haben wir eine gute Lösung für alle Beteiligten im Sinne der Kunden gefunden.\" Zwei Stände - „Die Olive“ und „Nudel- und Teigwaren“ werden auch künftig im Capitolhof ihre Kunden verwöhnen, alle anderen Lebensmittelhändler von Fisch, über Eier bis zum Gemüse und Fleisch, nehmen ihre gewohnten Plätze im Klöresgang ein.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK