Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.09.2013, 15:08 Uhr  //  Blaulicht

Patient aus Maßregelvollzug entwichen

Patient aus Maßregelvollzug entwichen
 SN-Aktuell (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Am Morgen des 18. September 2013, 7:30 Uhr, ist ein 37-jähriger Maßregelpatient in Rostock den ihn begleitenden Mitarbeitern der Forensik entwichen. Er war zuvor in der Zahnklinik Rostock, Strempelstraße, behandelt worden. Der Mann ist vermutlich noch immer in Handfesseln unterwegs. Der 37-jährige Bosnier war wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 7 Jahren mit Unterbringung in der Klinik für Forensische Psychiatrie der Universität Rostock verurteilt worden und gilt als gewalttätig. Die Polizei hat die Fahndung eingeleitet.

Das Sozialministerium und das Justizministerium als gemeinsam zuständige Behörden für den Maßregelvollzug in Mecklenburg-Vorpommer bitten, bei Hinweisen, die zur Ergreifung des Mannes führen können, umgehend die Polizei zu informieren.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK