Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.09.2013, 13:22 Uhr  //  Stadtgeschehen

Veranstaltungen mit Mario Barth mit Verkehrs- und Parkkonzept gelenkt

Veranstaltungen mit Mario Barth mit Verkehrs- und Parkkonzept gelenkt
 Josef Fischnaller (Bild) LH-Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am 27. und 28. September 2013 werden zu den Veranstaltungen mit Mario Barth in der Sport- und Kongresshalle an beiden Tagen mehr als 5000 Besucher erwartet.

Die Landeshauptstadt Schwerin wird aus diesem Anlass und vor dem Hintergrund der Baumaßnahmen auf dem Obotritenring und den damit verbundenen Umleitungen das im April erfolgreich getestete Verkehrs- und Parkkonzept erneut zum Einsatz bringen.

Auswärtige Gäste, insbesondere aus den Richtungen Wismar und Ludwigslust, werden gebeten über die Umgehungsstraße den Parkplatz der Kongresshalle anzufahren.

Ist dieser belegt, wird der Verkehr zum Parkhaus des Schlossparkcenters geleitet, von dem aus regelmäßig ab 17 Uhr Shuttle-Busse kostenfrei zum Veranstaltungsort fahren. Der Parkplatz vor dem Achteck steht am Abend der Veranstaltung nicht zur Verfügung.

Bewohnerinnen und Bewohner der Weststadt erreichen ihr Wohngebiet am Sonnabend ab 17 Uhr nicht mehr über die Wittenburger Straße, sondern über die Lessingstraße. Diese verkehrsrechtliche Regelung wird voraussichtlich bis 20.30 Uhr aufrechterhalten.

Vor diesem Hintergrund beachten Sie bitte als Verkehrsteilnehmer Folgendes:

-    Sofern es möglich ist, nutzen Sie den öffentlichen
      Personennahverkehr

-    Folgen Sie der P + R Wegweisung „Besucher Kongresshalle Bus-
     Shuttle

-    Folgen Sie den Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten

-    Parken Sie nur dort, wo es auch ausdrücklich erlaubt ist

-    Feuerwehrzufahrten und Ein- und Ausfahrten sind frei zu halten. 
     Ein Nichtbeachten führt zu kostenpflichtigen Abschleppmaßnahmen

Info:

Mario Barth und sein brandneues Programm: "Männer sind schuld, sagen die Frauen"
Der siebenfache Gewinner des Deutschen Comedypreises kehrt zurück.

Mit seinen ersten drei Comedy-Programmen begeisterte Mario Barth rund sechs Millionen Menschen. Allein im Sommer 2011 füllte er vier Fußball-Arenen bei der weltweit ersten Comedy- Stadion-Tour. 2012 geht es endlich weiter: Mario Barth präsentiert sein neuestes und von den Fans lange erwartetes Programm „Männer sind schuld, sagen die Frauen“.

Der mit Abstand erfolgreichste deutsche Comedian verspricht schon jetzt eine fulminante Fortsetzung seiner Trilogie: "Star Wars war ja am Anfang auch nur eine Trilogie und was daraus wurde, wissen wir heute. Aber alle, die denken, es geht wieder um Mann und Frau kann ich beruhigen. Diesmal geht es um Frau und Mann und darum, was uns alle sonst noch so beschäftigt." Tickets sind unter www.mario- barth.de, der Tickethotline 06102/77665 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Wenn der Berliner Ausnahmecomedian Mario Barth auf die Bühne geht, erwartet die Fans ein Live- Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Sowohl Männer als auch Frauen werden mit Sicherheit wieder reichlich Tränen lachen. Wie kein anderer spricht der siebenfache Gewinner des Deutschen Comedypreises das aus, was viele nur denken. „Diesmal“, so Mario Barth, „gibt es bei mir die ultimative Lösung für eine glückliche Beziehung. Männer sollten einfach immer alles zugeben und sich zur Sicherheit jeden Schuh anziehen. Der Satz ‚Schatz, das war mein Fehler’ wirkt oft Wunder. Denn eines steht doch fest: Die Männer sind meistens schuld. Geht die Spülmaschine kaputt, ist es SEIN Fehler, denn er kümmert sich ja schließlich um die Technik im Haus.“ Mario Barth räumt zudem mit dem Gerücht auf, dass Männer im Alter weniger Haare haben.

Er hat herausgefunden, dass wir doch alle vom Storch abstammen und dass es wahre Liebe nur unter Männern gibt. Mario berichtet erstmals aus seiner Kindheit und erzählt, wie man eine Cord-Couch mit Nivea weicher machen kann.

Mario Barth bringt alles in seiner unvergleichlichen Art auf den Punkt. Wer zu ihm in die Show geht, erlebt eine in Deutschland einmalige Comedyshow. Ein beeindruckendes Bühnenbild, aufwändige Licht- und Tontechnik sowie ein Indoor-Feuerwerk sorgen zusätzlich für ein unvergessliches Live-Erlebnis. Und am Ende steht die Erkenntnis: "Männer sind schuld, sagen die Frauen".


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK