Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.09.2013, 13:06 Uhr  //  Stadtgeschehen

Rasante Wettfahrten auf dem Schweriner See

Rasante Wettfahrten auf dem Schweriner See
 conBau (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Ein Highlight im Catsegeln wartet am 28. und 29. September auf die Schweriner Segelfreunde, wenn der Startschuss zur erstmalig im olympischne Sport ausgeschriebenen Internationalen Deutschen Bestenermittlung der Cat-Klasse Nacra 17 fällt. Besonders interessant wird der Samstagnachmittag. Dann können die Zuschauer als Abschluss des ersten Regattatages eine Kurzstreckenregatta in der Schlossbucht vom Ufer aus unmittelbar miterleben.

Die Katamarane Nacra-17, ausgewählt für die Olympischen Spiele 2016, sind extrem schnell. Ihre Konstruktion entspricht den neuesten Erkenntnissen des Bootsbaues. So sind die Bootskörper z.B. sehr leicht und mit gebogenen Schwertern versehen, die zusätzlichen Auftrieb geben. An die Segelkünste der aus jeweils einer Frau und einem Mann bestehenden Mannschaften stellen sie höchste Ansprüche. Um mit Spinnaker und Gennaker selbst heftige Winde und starke Böen in rasante Fahrt umsetzen zu können, müssen beide Segler ständig im Trapez hängen. Kein Wunder, dass diese Bootsklasse zunehmend auf großes internationales Interesse stößt.

Schwerin ist mit der Mannschaft Jakob Lenz und Susanne Brechlin vom SSV vertreten. Das mixte Team bereitet sichzur Zeit gezielt auf die Olympischen Spiele 2016 vo (segler-team.com).

Dass die erste Nacra 17- Regatta auf dem Schweriner See stattfindet, unterstreicht die zunehmende Beliebtheit der schnellen Zwei-Rumpf-Boote in unserem Segelrevier. Für technisch Interessierte wird auch die neue Form der Rümpfe und der Schwerter sicherlich Anlass zu interessanten Diskussionen geben. Dazu stehen ihnen die gemeldeten Mannschaften auf dem Vereinsgelände hinter dem Marstallgebäude gerne zur Verfügung.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK