Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.09.2013, 07:20 Uhr  //  Stadtgeschehen

Brennende Mülltonnen beschädigten das Pressehaus

Brennende Mülltonnen beschädigten das Pressehaus
 SN-Aktuell (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Gadebusch (ots) - Gegen 02:13 Uhr stellte eine Funkwagenbesatzung an drei Stellen  in der Johann-Stelling-Straße in Gadebusch brennende Papier-und Mülltonnen fest. Zeitgleich erhielt die Funkwagenbesatzung per Funk die Information über die Brände. Die Feuerwehr sei ebenfalls bereits unterwegs. Es konnte festgestellt werden, dass zwei Müll- und vier Papiertonnen vor den Hausnummern 26, 12 und 6 in voller Ausdehnung brannten. Die Tonnen vor dem Pressehaus der \"Schweriner Volkszeitung\" standen in unmittelbarer Nähe zur linken Fensterfront des Gebäudes. Durch die Hitze des Brandes wurden hier drei Fenster so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass die äußeren Fensterscheiben zersplitterten und die Fensterrahmen ebenfalls bereits in voller Ausdehnung brannten. Der Innenraum des Gebäudes war verraucht und musste gelüftet werden. Die Feuerwehr konnte durch ihr schnelles Eingreifen eine weitere Ausdehnung des Feuers erfolgreich bekämpfen.

Es ist nach ersten Erkenntnissen davon auszugehen, dass die Brände nur wenige Minuten zuvor gelegt wurden. Die Polizei hat die Bereiche abgesichert. Eine Mitarbeiterin der Kriminaltechnik wird im Laufe des heutigen Vormittags eine Spurensuche durchführen. Hinweise zur Tat oder möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Gadebusch unter der 03886-7220 entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK