Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.10.2013, 18:27 Uhr  //  Digital

Senioren und die Welt der Internetkriminalität

Senioren und die Welt der Internetkriminalität
 obs/MED-EL (Bild) PoMV (Text) // www.snaktuell.de


Rostock/Güstrow (ots) - Das Internet wird wie selbstverständlich in unser tägliches Leben einbezogen. Wir tauschen im Internet Informationen und Bilder aus, ohne großen Zeitverlust und wir nutzen es als Ratgeber und Lexika zu interessanten Themen. Auf Wunsch können die Einkäufe im Internet erledigt werden, Bankgeschäfte sind per Mausklick erledigt. Jeder kann also, wenn er einen Internetzugang hat, zeitlich und räumlich uneingeschränkt das Internet für seine Zwecke nutzen. Aber achtet auch jeder auf seine eigene Sicherheit im Internet? Was geschieht, wenn sich ein Virus in unser Datensystem eingeschlichen hat, wenn wir per Internet belästigt werden oder wenn per Internet Einkäufe erledigt wurden, deren Ware wir nie erhalten!

Neben den vielen Vorteilen, die das Internet bietet, sind in zunehmendem Maße auch immer wieder negative Tendenzen durch den Missbrauch zu beobachten. Gemeint sind die Straftaten im Internet und im Bereich der Computerkriminalität. Hier geht es z.B. um die Online-Abzocke oder die unerwünschte E-Mail-Flut. Die missbräuchliche Nutzung von Kreditkarten, das illegale Eindringen in fremde Rechner und das Ausspähen von Daten sowie den Diebstahl bzw. die unerlaubte Nutzung des geistigen Eigentums. Gemeinsam mit Vertretern der Schwerpunktstaatsanwaltschaft gegen Internetkriminalität in der Staatsanwaltschaft Rostock sowie der Verbraucherzentrale M-V in Rostock und der Computerspielschule Greifswald möchten wir Sie über die unterschiedliche Formen der Internetkriminalität aufklären und Hinweise geben, wie Sie sich schützen können.

Besuchen Sie die nachfolgenden Präventionsveranstaltungen - 15. Oktober 2013 von 10.00 bis 15.00 Uhr an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow, Goldberger Straße 12 -16. Oktober 2013 von 10.00 bis 15.00 Uhr im Waldemar Hof e.V. in Rostock, - Waldemarstrasse 33 Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Wenn Sie weitere Informationen möchten, wenden Sie sich bitte unter der E-Mail-Adresse an: angelika.reichelt@polmv.de im Polizeipräsidium Rostock, in Waldeck, Dezernat 2 - SB Prävention.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK