Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.10.2013, 12:31 Uhr  //  Stadtgeschehen

Broschüre "Wohngeld" neu aufgelegt

Broschüre
 regierung-mv (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus hat die Broschüre "Das Wohngeld" neu aufgelegt. Die neue Broschüre gibt Antworten auf wichtige Fragen zum Thema, bietet einen Einblick in die Berechnung des Zuschusses und enthält die aktuellen Wohngeldtabellen. "Mit dem Wohngeld als Zuschuss zu den Wohnkosten wird ein Beitrag zur Unterstützung geleistet. Wer Anspruch auf Wohngeld hat, sollte ihn auch geltend machen", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Freitag in Schwerin.

Das Wohngeld ist eine staatliche Leistung zur finanziellen Unterstützung von Menschen mit geringem Einkommen bei den Wohnkosten für den selbst genutzten Wohnraum. Wohngeld wird einerseits als Zuschuss zur Miete gezahlt (2012 in MV 90 Prozent), kann aber auch als sogenannter Lastenzuschuss für selbstgenutztes Wohneigentum geleistet werden (2012 in MV 10 Prozent). Lastenzuschuss erhalten insbesondere Eigentümer eines Hauses oder einer Wohnung sowie Erbbauberechtigte. "Eine individuelle Beratung bieten die örtlich zuständigen Wohngeldstellen in der Gemeinde-, Stadt- oder Amtsverwaltung", so Glawe weiter.

Im Jahr 2012 erhielten über 30.600 Haushalte nach Angaben des Statistischen Amtes Wohngeld in Mecklenburg-Vorpommern. Damit haben rund 3,6 Prozent aller Privathaushalte im Land Wohngeld in Anspruch genommen, wobei ein durchschnittlicher Zuschuss von 96 Euro im Monat pro Haushalt gezahlt wurde.

Das Wirtschaftsministerium bietet auf seiner Internetseite beim Thema Bau einen kostenlosen Wohngeldrechner an. Das vollständige Verzeichnis der zuständigen Wohngeldstellen ist in der Broschüre "Das Wohngeld" zu finden, die man unter www.wm.regierung-mv.de in der Rubrik Publikationen herunterladen oder auch als Broschüre bestellen kann.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK