Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.03.2013, 11:16 Uhr  //  Stadtgeschehen

Aktionen zum Frauentag

Aktionen zum Frauentag
 Weltladen Schwerin (Bild) Fairtrade SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am 1. März informierten sich die Vorkonfirmand_innen der Paulsgemeinde Schwerin im Weltladen über den Fairen Handel. Gemeinsam mit Schüler_innen der 8a des Mecklenburgischen Förderzentrums für Körperbehinderte und Schüler_innen des Schulweltladens des Fridericianums werden die Vorkonfirmand_innen am 8. März 2013, dem Internationalen Frauentag, mit Unterstützung des Weltladens Schwerins und Blume 2000 im Innenstadtbereich und in Lankow ein Zeichen für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung von Frauen setzen und Fairtrade-Rosen verschenken. Denn die Rose ist mit Abstand die beliebteste Schnittblume in Deutschland. Gleichzeitig machen sie auf die Fairtrade-Stadt-Kampagne der Landeshauptstadt aufmerksam.

Faire Rosen
Eine Geste mit doppelter Bedeutung: Rosen aus Fairem Handel machen nicht nur Frauen hierzulande eine Freude, sondern stärken die Rechte von Frauen, die als Blumenpflückerinnen auf zertifizierten Blumenfarmen in Ostafrika und Lateinamerika arbeiten. Bessere Arbeitsbedingungen und die zusätzliche Fairtrade-Prämie für Gemeinschaftsprojekte ermöglichen ihnen die Chance, ihr Leben selbstbestimmt und in Würde zu gestalten.

Fairtrade-Stadt-Kampagne
Die Schweriner Stadtvertretung hat am 12. Nov. 2012 einstimmig beschlossen, sich an der Kampagne „Fairtrade Towns“ zu beteiligen und als Landeshauptstadt den Titel „Fairtrade-Stadt“ anzustreben. Dazu müssen fünf Kriterien erfüllt werden. U.a. Bildungsaktivitäten zum Fairen Handel in Schulen und öffentlichkeitswirksame Aktionen. Daher wird in den kommenden Monaten auf vielfältige Weise in Schwerin auf den Fairen Handel aufmerksam gemacht werden. Mehr Informationen zur Kampagne ab dem 8. März auf www.fairtrade-schwerin.de.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK