Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.10.2013, 10:31 Uhr  //  Stadtgeschehen

Greetings from Great Britain: Tierankunft aus Groß Britannien

Greetings from Great Britain: Tierankunft aus Groß Britannien
 Erika Hellmich (Bild) Sabrina Höft (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Nach vielen Monaten der Planerei war es am 11.10. endlich soweit, der Sammeltransport aus Groß Britannien traf mit langersehnten Zuchttieren ein.

Unsere Chapmanzebraherde bestand in letzter Zeit nur noch aus zwei Stuten. Im Tausch gegen unseren Nachzuchthengst „Max“ konnten wir uns einen neuen unverwandten Hengst im Safaripark von Kessingland „Africa Alive!“ reservieren. Dieser traf nun zusammen mit drei weiblichen Mähnenspringern zur Blutauffrischung unseres Bestandes ein. „Sir Basil“, so der Name des Zebrahengstes, wurde am 2. Juli 2011 geboren. Mit seinen zwei Jahren ist er noch nicht geschlechtsreif. Zwei bis drei Jahre braucht er noch dafür. Jetzt ist aber ein guter Zeitpunkt um ihn in unsere Zebragruppe zu integrieren und um ihn mit unseren Giraffen bekannt machen zu können.

Mit diesem Transport trafen auch zwei Rothundrüden aus dem Park „Howletts Wild Animal Trust“ in Bekesbourne ein. Die beiden Rüden sollen auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) mit unseren beiden Hündinnen für Nachwuchs sorgen. Wenn die Tiere sich alle gut verstehen können wir den Grundstein dafür bereits diesen Winter – der Paarungszeit für Rothunde – legen. Die ersten Tage werden die beiden Rüden noch getrennt von den Hündinnen gehalten. Sind sich die Tiere am Gitter sympathisch können wir sie zusammenlassen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK