Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.03.2013, 11:23 Uhr  //  Digital

300 Buchhandlungen verkaufen eBookCards

300 Buchhandlungen verkaufen eBookCards
 rkr (Bild) media control (Text) // www.snaktuell.de


Baden-Baden - Die eBookCards, das gemeinsame Projekt des Kreativunternehmens EPIDU, des Barsortiments Umbreit und der eBook-Plattform ceebo von media control, sind erfolgreich im Buchhandel gestartet. Bereits 300 Buchhandlungen im gesamten Bundesgebiet führen die „ersten eBooks zum Anfassen“ im Sortiment. Interessierte Leserinnen und Leser finden auf www.ebookcards.de/buchhandlungen/ seit kurzem eine interaktive Deutschlandkarte mit allen teilnehmenden Buchhandlungen.

Auch bei Verlagen werden die eBookCards immer beliebter. Mittlerweile nehmen  mehr als 40 Verlage am Programm teil; die Zahl der verfügbaren Titel ist auf über 150 angestiegen. Neu hinzugekommen sind beispielsweise digitale Bücher der zu Bonnier Media Deutschland gehörenden Verlage Carlsen, Piper und Ullstein. Eine ständig aktualisierte Liste aller lieferbaren eBookCards ist auf http://www.ebookcards.de/ebooks/ abrufbar.

Die eBookCards und die im November eingeführte Joker-eBookCard, die mit jedem beliebigen eBook-Titel verknüpft werden kann, haben die Nagelprobe des ersten Weihnachtsgeschäfts bestanden. Mit dreistelligen Zuwachsraten entwickeln sie sich mehr und mehr zu einer Erfolgsgeschichte für den unabhängigen Sortimentsbuchhandel.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK