Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.03.2013, 08:26 Uhr  //  Politik

Bald neue Strafen für Unterhalts-Verweigerer?

Bald neue Strafen für Unterhalts-Verweigerer?
 rkr (Bild) rkr (Text) // www.snaktuell.de


Berlin – Der ganz normale Alltag in Deutschland bedeutet für viele Mutter, dass sie ihrem Kind keine neuen Schuhe oder die so gewünschte Klassenfahrt bezahlen können. Der Grund in vielen Fällen ist, dass Papa zu spät oder gar nicht den gesetzlichen Unterhalt zahlt.

Laut einer Studie bekommen nur 50 Prozent der Unterhalts-Berechtigten ihr volles Geld, die anderen 50 Prozent (rund 500.000) müssen mit sehr viel weniger oder gar nichts auskommen.

Damit dieses bald ein ende hat, treffen sich 200 internationale Experten in Heidelberg zu einer Konferenz die dafür sorgen soll, dass eine bessere Vernetzung über die Landesgrenzen statt finden soll. Damit säumige Väter schneller zur Kasse gebeten werden können und das Ausland keinen Schutz mehr bietet.

In Deutschland wird mit Zahlungsverweigerer sehr milde umgegangen, dass ist in manchen US-Staaten anders. Dort werden den Vätern bei nicht Zahlung, der Führerschein, Reisepass, Angelschein und sogar die Jagdlizenz entzogen. In Tschechien werden sehr oft Gefängnisstrafen verhängt, dieses wäre laut Gesetz auch Theoretisch bei und möglich.

Die Behörden hier zu Lande zahlen jedes Jahr insgesamt 922 Millionen Euro für säumige Väter, allerdings bekommen sie nur ein Fünftel davon zurück. Einige Kommunen gehen jetzt schon rabiater gegen nicht zahlungswillige Väter vor, in Hannover und Dresden werden sogenannte „Ventilwächter“ eingesetzt. Diese knallgelben Wegfahrsperren werden an den Reifen aufgesetzt und sorgen dafür, dass nach 500 Metern der Pneu platt ist.

Ob und wann man Unterhaltspflichtig ist und in welcher Höhe zeigt die aktuelle (stand 01. Januar 20013) Düsseldorfer Tabelle.

Nettoeinkommen           0-5 Jahre (in Euro)          6-11 Jahre           12-17 Jahre          ab 18 Jahre

1. bis 1500                          317                                       364                          426                          488

2. 1501 bis 1900                333                                       383                          448                           513

3. 1901 bis 2300                349                                       401                          469                           537

4. 2301 bis 2700                365                                       419                          490                           562

5. 2701 bis 3100                381                                       437                          512                           586

6. 3101 bis 3500                406                                       466                         546                            625

7. 3501 bis 3900                432                                       496                         580                            664

8. 3901 bis 4300                457                                       525                         614                            703

9. 4301 bis 4700                482                                       554                         648                            742

10. 4701 bis 5100              508                                       583                         682                            781


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK