Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.11.2013, 14:19 Uhr  //  Blaulicht

Gestohlenes Fahrzeug landete im Straßengraben

Gestohlenes Fahrzeug landete im Straßengraben
 rk (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Teterow (ots) - Am Samstag gegen 18:00 Uhr wurde beim Polizeirevier Teterow (Landkreis Rostock) der Diebstahl eines PKW Lada Niva von einem Teterower Parkplatz bekannt. Bei umgehend eingeleiteten Suchmaßnahmen im Stadtgebiet konnte das Fahrzeug fahrenderweise festgestellt werden. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug, was die Stadt Teterow fluchtartig verließ, als der Fahrer bemerkte, dass die Polizei hinter ihm war. Der PKW flüchtete mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit auf der B 104 in Richtung Neubrandenburg. In Teterow und bei der ungebremsten Durchfahrt durch die Städte Malchin und Stavenhagen wurden mehrfach rote Ampeln überfahren, andere Fahrzeuge riskant überholt und Passanten gefährdet. Erst kurz vor Rosenow (LK Mecklenburgische Seenplatte) hatte die rasante Fahrt ein Ende. Beamte des PR Malchin hatten dort kurz zuvor einen Wildunfall aufgenommen und versuchten nunmehr mit eineschaltetem Blaulicht den Fahrzeugführer anzuhalten. Der Fahrzeugführer hielt auf den auf der Straße stehenden Beamten zu.

Dieser konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten und der gestohlene PKW kollidierte mit dem zuvor am Wildunfall beteiligten PKW. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und kam im Straßengraben auf dem Dach zu liegen. Der Täter, ein polizeibekannter 17-jähriger aus der Nähe von Teterow, wurde schwerverletzt aus dem PKW gerettet und stationär im Klinikum Neubrandenburg aufgenommen. Es wurden keine anderen Personen bei dem gesamten Einsatz verletzt. Der entstandene Schaden wird auf über Zehntausend Euro geschätzt. Gegen den Tatverdächtigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, eingeleitet.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK