Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.03.2013, 23:43 Uhr  //  Stadtgeschehen

Bewaffnete Frau in Schwerin festgestellt

Bewaffnete Frau in Schwerin festgestellt
 SN-Aktuell (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am 05.03.2013 gegen 15:00 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock über den Polizeinotruf den Hinweis, dass eine ältere Frau im Besitz einer Schusswaffe ist und diese zu Hause verwahrt. Die in Schwerin lebende Frau soll unter dem Krankheitsbild „Schizophrenie“ leiden und die Einnahme von Medikamenten verweigern. Gegenüber einer Zeugin soll die 65-jährige Tatverdächtige geäußert haben, diese Waffe bei dem „Erhalt von schlechten Nachrichten“ auch anzuwenden.

Aufgrund dieser Umstände wurden Spezialkräfte des Landeskriminalamtes M-V angefordert. Diese konnten die Tatverdächtige in ihrer Wohnung überwältigen. Dort wurde eine beschussfähige Schusswaffe sowie ein Magazin mit zahlreichen dazugehörigen Patronen fest- und sichergestellt. Es kam auf Grund des polizeilichen Einsatzes zu keinen Sach- und/oder Personenschäden. Die Tatverdächtige wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in eine Klinik eingewiesen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK