Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.12.2013, 11:15 Uhr  //  Blaulicht

Wildunfall verhindert - nachfolgender Pkw fährt auf

Wildunfall verhindert - nachfolgender Pkw fährt auf
 SN-Aktuell (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Bei dem Versuch einen Wildunfall am Donnerstagmorgen zu verhindern, kam es auf der L 01 zwischen Gägelow und Proseken dazu, dass der nachfolgende Pkw auf den Bremsenden auffuhr.

Gegen 07:20 Uhr befuhr nach Angaben der Unfallbeteiligten der 31-jährige Fahrer eines VW die L 01 zwischen Gägelow in Richtung Proseken als ihm plötzlich drei Rehe vors Auto liefen. Der 31-Jährige leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein um den drohenden Zusammenprall zu vermeiden. Trotz der eingeleiteten Maßnahmen touchierte der Fahrer nach eigenen Angaben eines der Rehe welches aber sofort weiterlief.

Der nachfolgende 34-jährige Pkw-Fahrer nahm den Bremsvorgang wahr, leitete selbst unverzüglich eine Gefahrenbremsung ein, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall verletzten sich der 31-jährige Fahrer und sein 44-jähriger Beifahrer des vorausfahrenden VW leicht benötigten jedoch keine ärztliche Hilfe vor Ort. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von geschätzten 5.000 Euro. Die Polizei fertigte eine Unfallanzeige.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK