Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.12.2013, 10:48 Uhr  //  Stadtgeschehen

Aufgeregtes Meckern im Ziegenstall

Aufgeregtes Meckern im Ziegenstall
 Erika Hellmich (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Der jüngste Nachwuchs bei den Zwergziegen ist 10 Minuten und einen Tag alt. Beide Geschwisterpärchen sind gesund und munter. Die nächsten Tage bleiben die Zicklein noch im Stall, erklärt der fürsorgliche Tierpfleger Bernd Tippelt, der sich bei der letzten Geburt als Geburtshelfer beteiligen musste und gerührt seine Zöglinge betrachtet.

Zwergziegen sind sehr robust und leben im Zoo mit den Breitmaulnashörnern \"Clara\" und \"Eva\" friedlich auf einer Außenanlage zusammen. Ähnlich wie bei einem Wolfsrudel wird das Jungtier in eine bestehende Hierarchie geboren.

Demnächst erwarten die Burenziegen Nachwuchs – damit bekommt dann auch Nashornbulle \"Limpopo\" weitere Gesellschaft, berichtet der Tierpfleger.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK