Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
02.02.2013, 23:58 Uhr  //  Stadtgeschehen

Klärung der ehemaligen SED-Parteischule

Klärung der ehemaligen SED-Parteischule
 cm (Bild) cm (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Sorgen der Anwohner auf Grund der Einsturzgefahr und der möglichen Umweltbelastung von giftigen Gasen wurden erhört. Die Polizei, Feuerwehr und die Stadtverwaltung haben jetzt ein besonderes Augenmerk auf diese genommen.

Jetzt wurden Statiker, Brandschützer und Chemiker herbei gerufen um genauste Kontrollen durchzuführen. Ein 100 Prozentiges Ergebnis liege noch nicht noch vor, allerdings kann man jetzt schon zu 95 Prozent sagen, dass das Gebäude nicht einsturzgefährdet sei. Der Statiker wurde im Übrigen vom Eigentümer bestellt worden. Der Chemiker kontrolliert jetzt die Umgebung, ob diese von polychlorierten Kohlenwasserstoffen und freigesetzten Asbest betroffen ist.

Eins wurde jetzt schon geprüft. Die Anzüge von den Einsatzkräfte am Brandtag wurden untersucht. Auf diese wurde kein freigesetztes Asbest festgestellt. Selbst wenn es jetzt noch kein Eindeutiges Ergebnis gibt, gehe die Landeshauptstadt davon aus, dass keine "Gefahr in Verzug" bestehe.

An den Eigentümer wurde jetzt eine Ordnungsverfügung gesandt, die mit einer regelmäßigen Überprüfung stattfinden wird.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK