Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.12.2013, 00:06 Uhr  //  Blaulicht

Erst ein Verkehrsunfall dann Diebstahl

Erst ein Verkehrsunfall dann Diebstahl
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Ludwigslust (ots) - In den frühen Morgenstunden des 14.12.2013 kam es zwischen Ludwigslust und Schwerin zu gleich zwei Straftaten mit Kraftfahrzeugen.

Zunächst erhielten die Beamten des Polizeihauptreviers Ludwigslust, gegen 04:00 Uhr, die Meldung, dass sich kurz hinter der Ortslage Fahrbinde, i.R. Schwerin ein PKW im Straßengraben befinden soll. Eine dazugehörige Person konnte der Hinweisgeber nicht ausmachen. Während der Abarbeitung des unerlaubten Entfernens vom Unfallort fiel den Beamten eine Unstimmigkeit zwischen den Kennzeichen und dem PKW auf, welchen sie am Unfallort feststellten. Eine Überprüfung ergab, dass sowohl die Kennzeichen, als auch der PKW Skoda Roomster im Sommer, im Grenzgebiet zu Brandenburg, entwendet wurden. Die Kennzeichen stammen ursprünglich aus der Nähe von Röbel/ Müritz (M-V), der PKW aus dem Umfeld von Wittstock/ Dosse (BB). Eine eingeleitet Fahndung und der Einsatz eines Fährtenhundes führten nicht zum Auffinden des Fahrzeugführers. Auf Grund der Schwere des Unfalls und des Auslösens der Airbags ist anzunehmen, dass der flüchtige Fahrzeugführer Verletzungen davongetragen hat.

In unmittelbarer Nähe zum o.g. Tatort wurde in der Zeit vom 14.12.2013, 00:00 Uhr - 07:00 Uhr ein PKW entwendet. Der Chevrolet stand auf dem umzäunten Geländes seines Besitzers an der B106, in der Nähe des Ortes Lübesse.

Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten besteht, kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht gesagt werden. Hinweise zur Tat oder zu beteiligten Personen richten Sie bitte an das Polizeihauptrevier Ludwigslust (03874-4110).

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK