Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.12.2013, 15:45 Uhr  //  Blaulicht

PKW flog 17 Meter durch die Luft

PKW flog 17 Meter durch die Luft
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Güstrow (ots) - Am Sonntag ereignete sich vermutlich gegen 02:30 Uhr in Klueß ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Golf kam aus Richtung Teterow. An der Einmündung B 103 / B 104 fuhr der Fahrer ohne Geschwindigkeitsverlust geradeaus über die Einmündung und prallte gegen den Bordstein. In der weiteren Folge flog der PKW ca. 17m durch die Luft und prallte in einen Stapel mit Baumstämmen.

Dadurch wurde der komplette Vorderwagen zerstört. Bei Eintreffen der Polizei vor Ort wurde eine Person am Fahrzeug festgestellt die angab, den Unfall verursacht zu haben. Verschiedene Umstände sprachen jedoch dafür,dass der Unfall durch eine andere Person verursacht wurde. Verschiedene Ermittlungen ergaben dann einen Anfangs- verdacht gegen einen Bürger aus der Nähe von Grevesmühlen. Durch die hinzugezogene örtliche Polizei konnte dann der vermeintliche Unfallverursacher im Krankenhaus Grevesmühlen festgestellt werden.

Auf Grund seiner Verletzungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen ihn. Da er zu diesem Zeitpunkt auch unter Alkoholeinfluss stand und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK