Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
18.12.2013, 00:20 Uhr  //  Blaulicht

Unfall im Längsverkehr auf der A 20 mit hohem Schaden

Unfall im Längsverkehr auf der A 20 mit hohem Schaden
 rkr (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Am späten Montagabend ereignete sich auf der A 20, etwa 5 km hinter der Anschlussstelle Lüdersdorf in Fahrtrichtung Lübeck, ein Unfall im Längsverkehr bei dem ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 16.500 Euro entstand. Ein 58-jähriger LKW-Fahrer und ein 67-jähriger VW-Fahrer befuhren die A 20 in Richtung Lübeck. Auf Höhe der Unfallstelle musste der LKW-Fahrer gegen 22:45 Uhr verkehrsbedingt auf dem Hauptfahrstreifen anhalten, da ein Schwerlasttransporter vor der dortigen Warkenitzbrücke hielt. Im weiteren Verlauf scherte der LKW-Fahrer nach links auf die Überholspur aus und missachtete dabei den bereits auf dieser Spur fahrenden VW. Anschließend kollidierten beide Fahrzeuge wobei der VW Golf durch den LKW seitlich in die Mittelschutzplanke gedrückt wurde.

Durch das Verkehrshindernis im Vorfeld waren beide Fahrzeuge jedoch nur mit geringer Geschwindigkeit unterwegs. Der 67-jährige Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten in der Nacht geborgen werden. Zur Durchführung der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste der Überholfahrstreifen bis etwa 00:15 Uhr gesperrt werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK