Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.12.2013, 13:22 Uhr  //  Kultur

„Schaufensterbummel“ am MEERESMUSEUM

„Schaufensterbummel“ am MEERESMUSEUM
 DMM (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Stralsund - Er ist der einzige in der Ostsee heimische Wal: der Schweinswal. Der nur etwa 1,60 Meter große Meeressäuger bildet einen der Ausstellungs- und Forschungsschwerpunkte am Deutschen Meeresmuseum. Jetzt wurde die Thematik in der Außenvitrine des MEERESMUSEUMs in der Stralsunder Mönchstraße (Ecke Bielkenhagen) aufgegriffen, in der bis vor kurzem noch ein Möwen-Diorama zu sehen war.

Dort ist nun eine Gruppe von vier Schweinswalen ins Szene gesetzt worden, darunter ein Kalb, wie die Jungtiere auch genannt werden. Die vier Dokumentarplastiken sind in der museumseigenen Präparationswerkstatt entstanden. Das Deutsche Meeresmuseum präsentierte diese Schweinswale bereits auf der Weltausstellung 2012 im südkoreanischen Yeosu. Der Deutsche Pavillon erhielt die Auszeichnung „Gold Award“ für die beste inhaltliche Umsetzung des Expo-Themas „Der lebende Ozean und die Küste“.

In den flachen Küstengewässern von Mecklenburg-Vorpommern gehen die Schweinswale auf Fischfang und bringen ihre Jungen zur Welt. Wissenschaftler erforschen die Verbreitung dieser Meeressäugetiere und setzen sich für ihren Schutz ein.

Wer noch mehr über Schweinswale erfahren möchte, kann dies in der Ostseeausstellung im OZEANEUM, im NATUREUM am begehbaren Leuchtturm Darßer Ort und im MEERESMUSEUM hinter Klostermauern.  


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK