Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.12.2013, 14:42 Uhr  //  Blaulicht

Junger Autofahrer verursacht Verkehrsunfall auf A20

Junger Autofahrer verursacht Verkehrsunfall auf A20
 SN-Aktuell (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Metelsdorf (ots) - Am Sonntag gegen 02:50 Uhr befuhr ein PKW Ford Focus aus Hamburg die Bundesautobahn A20 Richtung Rostock. Unmittelbar nach dem Rastplatz Schönberger Land Süd in Nordwestmecklenburg kam dieser nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mehrfach mit der Schutzplanke und kam dann völlig zerstört auf der Standspur zum Stehen.

Durch einen Zeugen wurde dieser Sachverhalt der Polizei gemeldet. Bei Eintreffen der Beamten des Autobahnpolizeireviers Metelsdorf befand sich niemand im oder am Fahrzeug. Auf Grund der starken Beschädigung am Auto wurde eine großflächige Suche eingeleitet. Dabei kamen mehrere Beamte der Autobahnpolizei, des Polizeirevieres Grevesmühlen und ein Fährtenhund zum Einsatz.

Gegen 05:45 Uhr wurden der Fahrzeugführer und sein Beifahrer auf dem Rastplatz Schönberger Land Nord, der während der Suche mehrfach angefahren wurde, durch Beamte der Autobahnpolizei unverletzt aufgegriffen. Der 26jährige Mann aus Hamburg gab sofort zu, dass er gefahren ist, keinen Führerschein hat und er den Autoschlüssel von der Garderobe seine Eltern entwendet hat. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,06 Promille. Im Sana Hans-Klinikum Wismar wurde eine zweifache Blutprobenentnahme durchgeführt.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Fahrer wegen unerlaubten Verlassens des Unfallortes, Fahren unter Alkoholeinfluss, Fahren ohne Führerschein und unbefugte Benutzung des Fahrzeuges.

Zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und der Reinigung der Fahrbahn durch eine Spezialfirma erfolgte von 03:00 Uhr bis 10:00 Uhr eine teilweise Sperrung der BAB 20 in Fahrtrichtung Rostock.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK