Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.01.2014, 16:30 Uhr  //  Politik

Wismar erhält Finanzhilfen

Wismar erhält Finanzhilfen
 rkr (Bild) Ministerium für Inneres und Sport MV (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Für die Hansestadt Wismar beginnt das neue Jahr mit gleich drei Förderbescheiden über Finanzhilfen aus dem Kofinanzierungsprogramm des Landes. Das Geld fließt in den Um- und Ausbau von Straßen im nordöstlichen Bereich des Sanierungsgebietes Altstadt Wismar. Die Stadt will das ursprüngliche Erscheinungsbild sowohl nach denkmalpflegerischen als auch nach städtebaulichen Gesichtspunkten wiederherstellen. Rund 43.000 EUR Kofinanzierungshilfe stellt das Innenministerium für die ABC-Straße zur Verfügung, rund 122.000 EUR für die Gerberstraße und rund 42.000 EUR für die Bademutterstraße. Ohne Kofinanzierungshilfe hätte die Stadt ihren Eigenanteil, den sie für die Gewährung von Städtebaufördermitteln aus dem Wirtschaftsministerium aufbringen muss, nicht finanzieren können.

"Städtebaulich wird Wismar weiter aufgewertet, ein Gewinn für Anwohner und Besucher gleichermaßen", so Innenminister Lorenz Caffier. "Mit den Finanzhilfen aus dem Kofinanzierungsprogramm entlasten wir die kommunalen Haushalte und unterstützen gleichzeitig Kommunen dabei, nachhaltige Investitionen vorzunehmen."

Kofinanzierungshilfen können den Kommunen gewährt werden, die aufgrund ihrer Finanzsituation nicht von verschiedenen Investitionsprogrammen des Landes, des Bundes oder der EU profitieren könnten, weil ihnen das Geld für den erforderlichen Eigenanteil fehlt. Über die Anträge entscheidet ein Vergaberat unter Federführung des Ministeriums für Inneres und Sport.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK