Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.01.2014, 17:13 Uhr  //  Sport

Tsunehito Kita und Ryuta Hayashi verstärken den MSV Pampow

Tsunehito Kita und Ryuta Hayashi verstärken den MSV Pampow
 MSV Pampow (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der MSV Pampow ist auf der Suche nach qualitativem Ersatz für die Abgänge von Leistungsträgern zur Winterpause, (Grewe, Rieling) zum Ende der Transferperiode fündig geworden. Zwei talentierte japanische Spieler werden ab sofort die Mannschaft des MSV Pampow verstärken.

Der erste Japaner im Trikot der Westmecklenburger ist der Stürmer Tsunehito Kita, welcher am 16.03.1991 in Iwaki (nördlich von Tokyo) geboren wurde. In seiner Jugend spielte Tsunehito in der 1. Division der japanischen Universitätsliga, wobei sein Talent entdeckt wurde und ihn der japanische Zweitligist FC Osaka unter Vertrag nahm. Nach Ablauf des Vertrages entschloss sich der abschlussstarke Linksbeiner für den Wechsel nach Deutschland. Dieser Weg führt ihn nun zum Verbandsligisten MSV Pampow. Der gut englischsprechende und stets gut gelaunte Tsunehito, genannt Hito, geht in seiner Freizeit gerne dem Angelsport nach und freut sich sehr auf die vor ihm liegende Zeit im wasserreichen Mecklenburg-Vorpommern.

Der zweite im Bunde ist der am 3. Januar 1990 in Gifu (Japan) geborene Ryuta Hayashi, welcher die Defensive des MSV Pampow verstärken soll. In Japan spielte Ryuta in der 3. Liga beim FC Gifu, ehe er später nach Singapur in die 1. Liga zum FC Albivex Niigata wechselte. Der blitzschnelle Außenverteidiger überzeugt durch kluges Passspiel, feine Technik und eine unermüdlich offensive Laufbereitschaft. In den ersten Trainingseinheiten des MSV konnten Ryuta und Tsunehito ihre Fähig- und Fertigkeiten schon unter Beweis stellen und sorgten diesbezüglich für begeisternde Blicke.

Martin Herrmann, Geschäftsführer des MSV Pampow, ist dementsprechend glücklich, beide an Bord bekommen zu haben: „MSV Trainer Björn Hecht hat die Kontakte hergestellt und wir haben mit beispielhafter Unterstützung unserer Sponsoren den Spielern ein attraktives Paket geschnürt und sind froh, dass alles so gut geklappt hat. Wir denken, dass die Beiden uns sehr gut tun werden und die Qualität der Mannschaft weiter verbessern.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK