Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.02.2014, 11:54 Uhr  //  Stadtgeschehen

Ferienzeit! Gehe auf „Ausbildung, Unternehmen suchen …“

Ferienzeit! Gehe auf „Ausbildung, Unternehmen suchen …“
 Media Markt/Wirtschaftsministerium (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ferienzeit ist „Durchstarter-Zeit!“. Mit den Halbjahreszeugnissen beginnt für viele Schulabgänger die heiße Phase der Berufsorientierung. „Mit den stetig wachsenden Möglichkeiten fällt auch die Entscheidung schwerer. Für einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium gibt es viele  Unternehmen, die Auszubildende suchen. Wichtig ist vor allem die Eigeninitiative der künftigen Auszubildenden selbst. Der frühzeitige Kontakt zum potenziellen Ausbildungsbetrieb ist eine gute Möglichkeit. Oft hilft ein Anruf, bevor die Bewerbung abgeschickt wird“, sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe.

Eine erste Anlaufadresse könnte die frisch überarbeitete und randvoll mit aktuellen Infos rund um den Start ins Berufsleben gefüllte Internetplattform der seit 2009 erfolgreich laufenden Initiative „Durchstarten in MV - Dein Land, deine Chance!“ (www.durchstarten-in-mv.de) sein. Das Suchfeld „Ausbildung, Unternehmen suchen …“ steht vielleicht am Anfang einer großen Karriere.

Die gemeinsame Fachkräftekampagne des Wirtschaftsministeriums MV mit den IHKs des Landes wird von der EU aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und wirbt für berufliche Perspektiven in Mecklenburg-Vorpommern.

Bundesweit gibt es rund 350 anerkannte Ausbildungsberufe und 9.500 unterschiedliche Studiengänge. „Eine klasse Übersicht über Ausbildungsplätze und Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern findet Ihr in unserem Azubi-Atlas. Klickt Euch durch, lest die Erfahrungsberichte, tauscht Euch aus und erkundigt Euch nach Schnuppertagen und Praktikumsplätzen“, wandte sich der Minister an die jungen Leute. Der Azubi-Atlas auf der Seite www.durchstarten-in-mv.de wurde bislang mehr als 523.000 Mal geklickt.

Klick für Klick Karrierechancen

Der Azubi-Atlas MV, eine der größten Suchmaschinen für Ausbildungsberufe im Land, ist das Herzstück der Kampagnenseite. In der Datenbank können sich Schüler schnell und unkompliziert informieren, wo es Ausbildungsplätze und Praktikumsplätze in der gewünschten Region gibt. Sortiert nach Berufsgruppen bzw. Berufsbildern finden sie die Unternehmen, die Nachwuchskräfte suchen und Karrierechancen bieten. Das Portal enthält inzwischen Angebote von rund  300 Ausbildungsberufen und 1.155 Firmen mit ihren Kontakten. Seit Oktober 2009 waren mehr als 355.000 Besucher auf der Internetseite, wobei rund 136.000 sogar „Wiederholungstäter“ sind und die Seite öfter anklicken.

Neben dem zentralen Informationsportal sind direkte Kontakte, Gespräche und Informationsangebote im Rahmen der Schulaktion sowie auf zahlreichen Berufs- und Ausbildungsmessen feste Bestandteile der Fachkräftekampagne. Seit Beginn der Initiative haben ca. 450 Schulbesuche stattgefunden. Dabei haben rund 11.000 Schüler an den Infoveranstaltungen mit zwei erfahrenen Berufsberatern teilgenommen. Nach den Winterferien wird die Schulaktion mit einem neuen interaktiven Trainingsboard fortgesetzt, das einen intensiven authentischen Austausch mit dem Thema Berufsorientierung ermöglicht. Anmeldungen für die Schulaktion sind unter http://durchstarten-in-mv.de/schulaktion möglich.

„Das reale Leben spielt sich nicht im Internet ab“, betonte Wirtschaftsminister Harry Glawe. Das sei zwar eine exzellente Informationsquelle, die aber nicht die persönliche Kommunikation oder ein Praktikum im Unternehmen mit selbst gemachten Erfahrungen ersetzen kann.“

NEU: Monatsaktionen mit Schwerpunktberufen

Mit Jahresbeginn finden monatlich wechselnde Vorteilsaktionen vorrangig über das soziale Netzwerk Facebook statt, die den Fokus auf bestimmte Berufe lenken sollen. Gestartet wurde mit der Ausbildung Kauffrau und Kaufmann im Einzelhandel. Als Partner der Fachkräftekampagne steht dabei für den Auftakt der Media Markt, ein anerkanntes und engagiertes Ausbildungsunternehmen, zur Seite.

Media Markt ist 1979 gegründet worden und heute Deutschlands und Europas Nummer Eins im Elektrofachhandel. Als Arbeitgeber fördert Media Markt die individuellen Stärken der Mitarbeiter, so dass zahlreiche Aufstiegschancen offenstehen. So mancher Geschäftsführer eines Media Marktes hat seine Karriere als Auszubildender begonnen. Jeder der sechs Media Märkte in Mecklenburg-Vorpommern hat in etwa sechs Auszubildende pro Jahr. Im Media Markt werden Fachkräfte für den Verkauf, den kaufmännischen Bereich und die Bürokommunikation ausgebildet sowie ein duales Studium für Internationales Handelsmanagement angeboten.

Josephin Müller ist ein Beispiel für eine typische berufliche Entwicklung, wie sie bei der ersten Monatsaktion eine Rolle spielt.  Sie hatte schon eine Ausbildung zur Informatikkauffrau absolviert, als sie 2008 zu Media Markt kam. In kürzester Zeit schaffte sie den Karrieresprung von der Teilzeitangestellten zur Teamleiterin. Seit 2013 betreut sie selbst die Azubis im Markt.

„Mein Weg bei Media Markt weist viele Stationen auf. Hier wird es einfach nie langweilig, man hat wirklich abwechslungsreiche Möglichkeiten“, so die 27-Jährige.

„Sinn und Zweck der Monatsaktion ist es aufzuzeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten einzelne Branchen bieten. Das ist oftmals zu wenig bekannt“, so Glawe abschließend.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK