Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.02.2014, 17:39 Uhr  //  Stadtgeschehen

Pappeln am künftigen Edeka-Markt müssen gefällt werden

Pappeln am künftigen Edeka-Markt  müssen gefällt werden
 SN-Aktuell (Bild) LH Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Am Montag beginnen an der Baustelle des künftigen Edeka-Marktes in der Wismarschen Straße Baumfällarbeiten. Betroffen sind 27 Bäume. Dabei  handelt es sich überwiegend  um Pappeln sowie um vier Eschenahorne und eine Esche.

Das Umweltamt der Landeshauptstadt  und die Stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen haben die Fällungen genehmigt. Die Bäume stehen unmittelbar an der Grundstücksgrenze. In diesem Bereich sind die befestigten Parkstellflächen für den Markt geplant. Mit dem Ausbau der befestigten Flächen sind starke Wurzelschäden nicht auszuschließen. Die Standsicherheit der Bäume wäre nicht mehr zu gewährleisten.

Der Bauherr, der die Fällungen beantragt hat, wird Ersatzpflanzungen vornehmen. Dabei handelt es sich um fünf einheimische, standortgerechte Bäume mit einem Stammumfang von 18 bis 20 Zentimetern.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK