Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.03.2013, 12:25 Uhr  //  Stadtgeschehen

Sammelstellen für die Mülltrennung

Sammelstellen für die Mülltrennung
 Flyer (Bild) SDS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ein entscheidender Beitrag zur Reduzierung der Restabfallmengen ist das getrennte Erfassen von wiederverwertbaren Materialien. An vielen Standorten stehen wohnortsnah und kostenfrei Sammelbehälter für Altglas, Altpapier und Leichtverpackungen mit dem grünen Punkt zur Verfügung, für letzteres auch als gelbe Säcke. Außerdem kann jeder Haushalt eine „eigene“ blaue Tonne ordern und sein Altpapier entsorgen lassen.

Für die Reststoffentsorgung bietet sich die blaue Tonne für die Entsorgung des Altpapiers an. An den bisher angebotenen Sammelplätzen werden die Behälter für Altpapier weiterhin zur Verfügung stehen. Als Altpapier gelten Zeitungen, Zeitschriften, gefaltete Kartons, Pappen und sonstige Druckerzeugnisse, die nicht verunreinigt sind.

An den Sammelstellen in den Stadtgebieten stehen Behälter für die Sammlung von Altglas zur Verfügung. Flaschen und andere Behälter aus Glas müssen farblich getrennt nach Weiß-, Grün- und Braunglas entsorgt werden. Zur Vermeidung von Lärmbelästigungen dürfen Depotcontainer für Altglas nur in der Zeit von 07.00 bis 19.00 Uhr benutzt werden.

Leichtverpackungen können in den jeweiligen Containern an den Sammelstellen sowie mit Hilfe von Gelben Säcken entsorgt werden.  Zu den meist mit dem Grünen Punkt versehenen Verpackungen  zählen unter anderem Konservendosen, Getränkedosen, Metallverschlüsse, Alu-Schalen, Alu- Deckel, Alu-Folien; Tragetaschen, Beutel und Einwickelfolien, Flaschen, Becher und andere Verpackungen aus Kunststoff; Getränke- und Milchkartons und Vakuumverpackungen aus Verbundstoffen, soweit sie sauber und ohne Inhaltsstoffe sind.






Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK