Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.02.2013, 00:33 Uhr  //  Blaulicht

Streit unter Jugendlichen mit Folgen

Streit unter Jugendlichen mit Folgen
 rkr (Bild) cm (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Am Dienstag gegen 21:30 Uhr ereignete sich in der ­Hermann-Flach-Straße eine Messerstecherei, die in einem Streit begann. Die beiden Jugendlichen fielen auf einer Rasenfläche über sich her, als mit mal der 19-Jährige ein Messer zog und auf den 23-Jährigen einstach. Insgesamt zehn Mal soll der Täter zugestochen haben. Er traf den Rücken und die Arme des Opfers. Dabei wurde er nicht lebensbedrohlich verletzt, dennoch schwer.

Augenzeugen alarmierten sofort das Brandschutz- und Rettungsamt, von dort aus wurde dann auch die Polizei gerufen. Kurz vor dem Eintreffen der Beamten floh der 19-Jährige. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gefahren und die Polizei gab eine Fahndung nach dem Täter raus. Die Spur führte sie zu einem Bekannten des 19-Jährigen.

In den Morgenstunden wurde der Täter festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser beschloss sofort U-Haft. Es sei nicht das erste Mal, das der Jugendliche mit dem Gesetz im Kontakt trat. Bereits mit 14 Jahren wurde er auffällig mit Gewaltdelikten. Seine letzte Strafe verbüßte er bis 2012.

Angaben zufolge seien weder Drogen noch Alkohol bei der Eskalation im Spiel gewesen. Die Ermittlung laufen derzeit noch. Der 23-Jährige befindet sich immer noch im Krankenhaus.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK