Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.02.2014, 09:21 Uhr  //  Blaulicht

9-jährige fuhr bei „Rot“ über die Ampel und wurde verletzt

9-jährige fuhr bei „Rot“ über die Ampel und wurde verletzt
 rkr (Bild) POL-HWI (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Am Donnerstag ereignete sich in Wismar ein Verkehrsunfall an dem ein Kind beteiligt war. Gegen 18:05 Uhr befuhr ein 72-jähriger VW-Fahrer die Lübsche Straße und wollte nach rechts in die Straße An der Lübschen Burg abbiegen. Eine 9-jährige Radfahrerin befuhr den Radweg in der Lübschen Straße in Richtung Wendorf. Als der VW-Fahrer bei der Ampelschaltung „Grün“ abbog, fuhr das Rad fahrende Kind bei „Rot“ über die Straße.

Der VW-Fahrer leitete eine Gefahrenbremsung ein und die nachfolgende Ford-Fahrerin fuhr auf den VW auf. Das Kind fiel vor Schreck seitlich auf die Motorhaube des VW. Im Rahmen der Unfallaufnahme überprüften die Beamten das Fahrrad und stellten fest, dass die Vorder- und Rücklampen des Fahrrades defekt waren. Der Ford war im Anschluss nicht mehr fahrbereit. Das Kind erlitt einen Schock und wurde von einem Rettungswagen ins Hanseklinikum gebracht. Durch die Polizei wird der Gesamtschaden des Unfalls auf etwa 6.000 Euro geschätzt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK