Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.02.2014, 11:55 Uhr  //  Blaulicht

Flucht endete mit Beinbruch

Flucht endete mit Beinbruch
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Güstrow (ots) - Am 22.01.2014 meldete um 01:00 Uhr eine Bürgerin, dass eine männliche Person im Pfahlweg die Heckscheibe eines Ford Mondeo eingeschlagen hat. Durch Zeugen wurde bekannt, dass die randalierende Person zunächst aus Richtung Stadt kam. Als erstes randalierte sie an der Apotheke im Pfahlweg. Hier wurde der Fahrradständer umgeworfen. Danach schmiss die Person zwei Mülltonnen auf die Straße und beschädigte anschließend den PKW. Durch die eingesetzten Beamten wurden Hilferufe vom Gelände der Kita "Regenbogen" wahrgenommen. Die zuvor randalierende Person hat den ca. zwei Meter hohen Zaun zur Kita überstiegen und ist dann ca. 3 Meter nach unten gesprungen. Hierbei hat sie sich schwer am Fuß verletzt.

Die Person befand sich hier in hilfloser Lage. Bei dem Täter handelt es sich um einen polizeilich bekannten 22-jährigen Bewohner der Güstrower Südstadt. Zur Tatzeit stand er unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Bevor der Täter medizinisch versorgt werden konnte, musste die Feuerwehr Güstrow einen Zugang durch den Zaun herstellen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK