Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
23.02.2014, 10:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wahlprogramm einstimmig mit Mehrheit beschlossen

Wahlprogramm einstimmig mit Mehrheit beschlossen
 CDU Kreisverband Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Mitglieder der Schweriner CDU haben am Samstag die inhaltlichen und personellen Weichen für die Kommunalwahl am 25. Mai gestellt. Die Listen werden durch den Stadtpräsidenten Stephan Nolte und den Fraktionsvorsitzenden Sebastian Ehlers angeführt. Der 57jährige Jurist Stephan Nolte kandidiert in den Wahlbereichen 2 (Schelfstadt, Werdervorstadt, Schelfwerder, Altstadt, Feldstadt, Paulsstadt, Lewenberg, Ostorf, Wickendorf, Medewege) und 3 (Großer Dreesch, Neu Zippendorf, Mueßer Holz, Gartenstadt, Krebsförden, Wüstmark, Göhrener Tannen, Görries, Zippendorf, Mueß) auf Listenplatz 1. Im Wahlbereich 1 (Lankow, Weststadt, Friedrichsthal, Neumühle, Sacktannen, Warnitz) führt der 31jährige Politikwissenschaftler Sebastian Ehlers die Liste an.

Insgesamt schicken die Christdemokraten 45 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen. Neben den erfahrenen Mitgliedern der Stadtvertretung, Dr. Hagen Brauer, Gert Rudolf, Susanne Herweg, Sven Klinger, Klaus Lemke und Georg-Christian Riedel, kandidieren auf den vorderen Listenplätzen auch die Kandidaten der Jungen Union, Georg Kleinfeld und Franziska Jeske.

„Wir haben uns in den vergangenen fünf Jahren unter anderem für eine solide Haushaltspolitik, die Entwicklung neuer Wohngebiete, die Sicherung des Mecklenburgischen Staatstheaters, den Erhalt der Musikschulen und der Freiwilligen Feuerwehren, die Beibehaltung von Tempo 50 auf dem Obotritenring und wichtige Investitionen in die Infrastruktur unserer Stadt eingesetzt. An diesen Themen wollen wir auch in der neuen Wahlperiode dranbleiben“, erklärte Sebastian Ehlers in seinem Bericht an die Wahlkreismitgliederversammlung.

„Damit Schwerin auch weiterhin lebenswert bleibt, brauchen wir eine starke Wirtschaft, die gute Arbeitsplätze schafft. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft weiter verbessert werden und Schwerin als Wohn-, Wirtschafts- und Tourismusstandort besser vermarktet wird. Dazu brauchen wir mehr Miteinander in der Region. Die Zusammenarbeit mit dem Umland, beispielsweise im Rahmen einer Kooperation mit der Hochschule Wismar, muss deshalb ausgebaut werden. Unser Ziel ist es außerdem, dass Schwerin vollwertiges Mitglied in der Metropolregion Hamburg wird“, sagte Stephan Nolte.

„Wir gehen mit einer motivierten Mannschaft in den Wahlkampf. Mit Stephan Nolte und Sebastian Ehlers stehen zwei erfahrene und anerkannte Kommunalpolitiker an der Spitze unserer Listen. Für uns als Volkspartei ist es wichtig, dass rund ein Drittel aller Plätze durch Frauen besetzt sind und auch die junge Generation eine Chance bekommt. Unser erklärtes Ziel ist es, das Wahlergebnis von vor 5 Jahren zu verbessern und wieder stärkste Fraktion in der Stadtvertretung zu werden. Der heutige Tag, mit großer Geschlossenheit bei der Aufstellung der Listen und der Verabschiedung des Wahlprogramms, war ein guter Start in den bevorstehenden Wahlkampf“, bilanzierte die Kreisvorsitzende Dorin Müthel-Brenncke zum Abschluss der Wahlkreismitgliederversammlung.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK