Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.02.2014, 18:14 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schottersteine auf den Gleisen - Zug leitete Gefahrenbremsung ein

Schottersteine auf den Gleisen - Zug leitete Gefahrenbremsung ein
 SN-Aktuell (Bild) BPOL-HRO (Text) // presseportal.de


Neubukow (ots) - Ein Regionalexpress der Ostsee-Recknitz-Bahn musste am Freitag (21.02.2014) gegen 16:25 Uhr, Höhe Neubukow, eine Gefahrenbremsung einleiten, denn Jugendliche hatten verschiedenste Gegenstände auf den Gleiskopf gelegt. Reisende wurden durch die Gefahrenbremsung nicht verletzt. Dieser Vorfall wurde der Bundespolizei durch einen Bürgerhinweis bekannt. Die sofort eingesetzte Streife der Bundespolizei stellte fest, dass Schottersteine, Äste und Vermessungsstäbe (stammten vom Gelände einer sich in der Nähe befindlichen Baufirma) auf die Gleise gelegt waren.

Weiterhin wurde ein 13-jähriges Mädchen in unmittelbarer Nähe festgestellt, welches gegenüber den Beamten zugab, ebenfalls Steine auf den Gleiskopf gelegt zu haben. Weitere Ermittlungen, u.a. auch wegen Gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, dauern an.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK