Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.02.2014, 14:50 Uhr  //  Kultur

Der Bachelor lernt die Familien seiner vier Favoritinnen kennen

Der Bachelor lernt die Familien seiner vier Favoritinnen kennen
 (c) RTL (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Köln - Bachelor Christian ist aus Südafrika nach Deutschland gereist. Hier lernt er in dieser Woche die Familien seiner vier Favoritinnen Katja, Daniela, Susi und Angelina kennen. Christian hofft, dass ihm diese Homedates weiteren Aufschluss darüber geben, welche der Ladies am besten zu ihm passt. Sein erstes Ziel ist Dresden, die Heimatstadt von Katja. Hier lernt der Bachelor ihre Mutter, ihren Stiefvater sowie ihren Großvater kennen, der seinen 87sten Geburtstag feiert. Katja ist aufgeregt: „Ich hoffe, dass Christian mit meiner Mutti klarkommt und dass er sie vielleicht auch lustig und toll finden wird. Denn meine Mutter ist meine beste Freundin“. Als Christian eintrifft, begrüßt die 29-jährige Blondine ihn überschwänglich. Während Großvater Joachim und Stiefvater Axel den Bachelor genau unter die Lupe nehmen, ist Mutter Tanja von Christian bereits sehr angetan. Sie gesteht Katja: „Er gefällt mir sehr gut. Er ist sexy und er sieht auch erwachsen aus“. Die Mutter weiß: „Katja ist schon ein bisschen verliebt. Man sieht es in ihren Augen“. Nach dem Elternbesuch lädt Katja Christian noch in ihre Wohnung ein. Der Bachelor hat eine besondere Überraschung im Gepäck: Ein Spielzeug-Rennauto für Katjas siebenjährigen Sohn. Katja ist begeistert: „Damit zeigt er mir natürlich, dass er akzeptiert, dass ich einen Sohn habe. Dann meint er es vielleicht wirklich ernst und denkt an eine feste Beziehung“. Für Christian ist der Besuch in Dresden besonders wichtig. Er weiß: „Für mich ist klar, dass ich bislang eigentlich nur die halbe Katja kennen gelernt habe, denn die andere Hälfte ist ihr Sohn. Er ist ihr sehr wichtig, was ich zu 100 Prozent nachvollziehen kann“. Doch wie Christian damit umgeht, dass eine seiner Favoritinnen Mutter ist, weiß er noch nicht: „Ich war noch nie in dieser Situation und weiß nicht, wie ich damit umgehen kann“. Sicher ist nur, dass sich Christian und Katja näher kommen. In Katjas Wohnung kommt es schließlich zum ersten Kuss...

Das zweite Homedate erwartet den Bachelor in Bad Nauheim. Hier trifft Christian nicht nur Danielas Mutter Annelie, sondern auch Frank, den Heiler, der das Model bei ihrem Kampf gegen den Brustkrebs unterstützt hat. Während Danielas Mutter den Bachelor direkt sympathisch findet, versucht Christian, mehr über die Arbeit des Heilers herauszufinden. Frank erklärt dem Bachelor: „Ich baue so eine Art intensiven Kontakt auf, dass ich praktisch fühlen kann, wie es ihr geht. Das geht so an meine Substanz, dass ich teilweise nicht mehr schlafen kann, dass es mir wirklich schlecht geht“. Christian ist sich unsicher, wie er das gehörte einordnen soll: „Ich höre mir so etwas an, ich möchte da auch nicht großartig vor urteilen. Aber in meinen Augen war das eine skurrile Geschichte“. Doch er verspricht dem Heiler: „Wenn ich das nächste Mal aus Daniela nicht schlau werde, rufe ich dich an.“ Da die sonst so redegewandte Daniela während des Essens kaum zu Wort gekommen ist, freut sie sich, anschließend noch ein wenig Zeit mit dem Bachelor alleine verbringen zu dürften. Daniela: „Ich weiß ja, wen er geküsst hat und ich weiß auch, wo seine Interessen liegen. Ich weiß, ich bin auch Teil dieses Interessengefüges, aber ich bin mir nicht sicher, wo ich da platziert bin“. Christian gesteht Daniela: „Ich habe mir vorgenommen heute herauszufinden, warum du so bist, wie du bist. Von deiner Mutter hast du vieles, die finde ich auch Klasse. Frank ist für mich - muss ich ehrlich sagen - das ist mir zu weltfremd alles.“ Daniela erklärt: „Klar spielt mein Heiler eine große Rolle in meinem Leben. Aber es ist natürlich auch viel zu verdauen für mich. Und du hast mit dieser Art von Mensch oder mit dieser alternativen Seite weniger Kontakt gehabt“. Wie wird der Bachelor den Tag bei Daniela bewerten?

In Benidorm (Spanien) trifft der Bachelor die Familie von Susi. Die 27-jährige Blondine macht sich wenig Sorgen darüber, wie der Bachelor bei ihren Eltern ankommen könnte: „Meine Eltern sind cool, wir sind alle eine lockere Familie, ich denke, er wird sich sofort wohl fühlen“. Christian erhofft sich von dem Tag am Meer: „Ich hoffe dass Susi ihre Angst, wieder verletzt zu werden, ein bisschen ablegen konnte, dass sie uns eine Chance gibt und dass sie der Sache ein bisschen offener entgegen sieht“. An einem traumhaften Aussichtspunkt am Meer führen die beiden ein intensives Gespräch. Christian gesteht Susi: „Unser letztes Einzeldate fand ich schon ziemlich perfekt, da denke ich oft dran zurück.“ Susi möchte wissen: „Ist küssen für dich wichtig?“ Christian antwortet: „Wenn es die Situation zulässt und es beide wollen, dann finde ich das schon schön“. Und tatsächlich berühren sich kurz darauf die Lippen der Beiden zum ersten Mal…Am Abend ist Christian zum Essen bei Susis Eltern eingeladen. Hier trifft er auch Susis Schwester Stefanie wieder, für die er in der ersten Nacht der Rosen keine der begehrten Blumen hatte. Susis Mutter Ursula verrät dem Bachelor: „Wir sind eine verrückte Familie“, während Papa Franz eigentlich nur eins wissen will: „Kannst du es mit den Bayern?“. Ja, er kann: Der Bachelor ist sehr angetan von der Familie und weiß: „Wenn ich mich für Susi entscheiden sollte ist mir schon bewusst, dass die Familie sehr präsent in unserem Leben sein wird. Aber da hätte ich kein großes Problem mit. Spaß hat man mit dieser Familie immer und das ist mir auch sehr wichtig“.

In Berlin besucht Christian schließlich Angelina und ihre Familie. Die 22-Jährige kann den Bachelor kaum erwarten: „Ich freue mich, dass Christian heute einmal in mein Leben reinschauen kann und hoffe, dass er sich wohlfühlen wird.“ Vater Jürgen, Mutter Manuela und Schwester Romina sind von Christian auf Anhieb begeistert. Angelina ist sich sicher: „Meine Eltern mögen Christian von oben bis unten“. Als die Sprache auf den großen Altersunterschied zwischen Christian und Angelina kommt, verrät die Mutter dem Bachelor: „Sie ist für ihr Alter einfach weiter und sie möchte andere Sachen machen als andere mit 21, die einfach Party machen. So ist sie nicht. Sie ist ein Mensch, der etwas Festes an seiner Seite sucht.“ Und Vater Jürgen gesteht: „Den Christian könnte man sich als Schwiegersohn vorstellen.“ Im Anschluss an den Familienbesuch genießen Christian und Angelina noch ein wenig Zeit zu zweit. Auf Angelinas Couch kuscheln sie und küssen sich. Angelina gesteht verliebt: „Ich war glücklich, als wir uns geküsst haben“. Doch bei der Nacht der Rosen wird eine Frau keine Rose erhalten. Welche Frau konnte den Bachelor überzeugen? Bei welcher Familie hat er sich besonders wohl gefühlt? Und wer darf in der nächsten Woche ein Dreamdate mit Christian erleben?


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK