Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.02.2014, 15:07 Uhr  //  Stadtgeschehen

Norddeutscher IHK-Schulpreis: Schule aus Westmecklenburg gewinnt 3. Platz

Norddeutscher IHK-Schulpreis: Schule aus Westmecklenburg gewinnt 3. Platz
 rkr (Bild) IHK Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Die Schüler der Evangelischen Schule „Dr. Eckart Schwerin“ aus Hagenow erzielten mit ihrem Projekt „Von der Betriebsbesichtigung über die Schülerfirma bis zum Betriebspraktikum, Bewerbungstraining und Lehrstellenangebot“ den dritten Platz im norddeutschen Wettbewerb um den IHK-Schulpreis.

Als Sieger beim 14. Wettbewerb der IHK zu Schwerin vertraten die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Schule „Dr. Eckart Schwerin“ Hagenow die Region Westmecklenburg beim überregionalen Schulpreis der norddeutschen Industrie- und Handelskammern. Am 26.02.2014 erhielten sie von Uwe Möser, Präsident der gastgebenden Industrie- und Handelskammer zu Flensburg, und Prof. Dr. Waltraud Wende, Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein die Urkunde und den Scheck über 1.000 Euro.

Peter Todt, Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung der IHK zu Schwerin, lobte das Engagement der Jugendlichen in der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft und unterstrich das Anliegen des IHK-Schulpreises: „Junge Menschen brauchen ökonomische Bildung. In diesem Sinne geht es um einen „Wettbewerb der Ideen“ zur Förderung des Übergangs von Schülerinnen und Schülern in die Arbeits- und Berufswelt.“

„Die Schülerinnen und Schüler aus Hagenow zeigten mit ihrem Projekt ´Von der Betriebsbesichtigung über die Schülerfirma bis zum Betriebspraktikum, Bewerbungstraining und Lehrstellenangebot´viel Fleiß und Engagement für die eigene Berufsorientierung und Anbindung an die regionalen Wirtschaftsunternehmen“, freute sich Peter Todt. „Das Projekt zeugt von einer hohen Qualität und ist eine sehr gute Vorbereitung auf die spätere Wahl des Ausbildungsberufes“, sagte Todt weiter. Er bedankte sich vor allem bei den Lehrern für ihre Betreuung und Unterstützung´, diese ginge weit über das normale Maß hinaus.

Projekt: Von der Betriebsbesichtigung über die Schülerfirma bis zum Betriebspraktikum, Bewerbungstraining und Lehrstellenangebot, Evangelische Schule Hagenow „Dr. Eckart Schwerin“

Mit dem Projekt Sozial Diakonisches Lernen haben die Jugendlichen der 9. und 10. Jahrgangsstufe der Evangelischen Schule „Dr. E. Schwerin“ in Hagenow die Möglichkeit, einmal in der Woche von 08:00 bis 12:00 Uhr einen Arbeitsbereich kennenzulernen, der oft von vielen Jugendlichen von vornherein als Berufsziel ausgeschlossen wird. Durch die Dauer des Projektes über zwei Jahre erhalten sie einen ernsthaften Einblick und die Möglichkeit, ihre Vorstellungen von einem zukünftigen Beruf zu festigen. Zusammen mit den Bausteinen Betriebsbesichtigung, ein Job für einen Tag, Schülerfirma, Potentialanalyse und Betriebspraktikum haben die Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse kontinuierlich berufsorientierende Angebote und werden über Jahre in ihrem Berufsfindungsprozess praxisorientiert begleitet. Mit dem Unterrichtsfach „Berufsorientierung“ wird das Konzept abgerundet.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK