Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.02.2014, 13:19 Uhr  //  Stadtgeschehen

Spielende Kinder am Bahngleis

Spielende Kinder am Bahngleis
 cm (Bild) BPOL-HRO (Text) // presseportal.de


Landkreis Nordwestmecklenburg / Hornstorf (ots) - Am gestrigen späten Nachmittag wurde die Bundespolizei informiert, dass sich mehrere Kinder unmittelbar an den Gleisen der Ostsee-Recknitz-Bahn im Bereich der Ortslage Hornstorf aufhalten und dort spielen. Eine eingesetzte Streife der Bundespolizei stellte 5 Kinder im Alter von 12 - 13 Jahren in unmittelbarer Gleisnähe fest und nach Befragung der Kinder gaben diese zu, am Gleisbereich gewesen zu sein. Ein Kind hatte mehrere Geldstücke auf dem Schienenkopf gelegt. Die Beamten entfernten das Geld vom Gleisbereich und eine Belehrung der Kinder erfolgte.

Da in letzter Zeit vermehrt im Bereich Hornstorf - Steinhausen-Neuburg die Bundespolizei auf Grund dieser Mitteilungen zum Einsatz gekommen ist, wurde die Bundespolizei in den Schulen in Neuburg vorstellig, um in einem Präventionsunterricht die Gefahren des Bahnbetriebes den Schülern zu erläutern. Beide Schulleiter gaben der Bundespolizei sofort eine Zusage, so dass gemeinsam in nächster Zeit Beamte der Bundespolizeiinspektion Rostock an diesen Schulen diesbezügliche Unterrichtungen vornehmen werden.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, dass das Spielen an Bahnanlagen sowie das Auflegen von Steinen und anderen Gegenständen sehr gefährlich und verboten ist.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK