Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.03.2014, 11:35 Uhr  //  Stadtgeschehen

Neues aus dem Schweriner Zoo

Neues aus dem Schweriner Zoo
 Erika Hellmich (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - „Carlos“ heißt der Ameisenbär im Schweriner Zoo. Er lebt in der tierischen Wohngemeinschaft im Humboldthaus, gemeinsam mit den Aras, Faultieren, Agutis, Weißbüschelaffen und Schildkröten.

Charakteristisch ist seine zahnlose Röhrenschnauze, die eine lange Zunge beherbergt. Ameisenbären haben ein graues langhaariges Fell mit schwarzweißen Abzeichen im Schulter– und Rückenbereich. Als Zudecke benutzen sie ihren lang behaarten Schwanz, den sie ausgiebig nach der Dusche pflegen. Beim Schlafen rollen sie ihren Körper ein und decken sich mit dem Schwanz zu.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK